Archiv: Sportduell im Kino

Adidas » Der deutsche Konzern finanziert einen Hollywoodfilm – US-Konkurrent Nike hält dagegen. 

Wenn im Juni nächsten Jahres die Fußballweltmeisterschaft in Deutschland startet, verschärfen auch die weltgrößten Sportkonzerne ihren Wettbewerb: Nike aus Beaverton, USA, und Adidas-Salomon aus Herzogenaurach. Dabei versuchen sie nicht nur, möglichst viele Teams mit Schuhen und Trikots auszurüsten, erstmals treten sie auch im Kino gegeneinander an. Beide Unternehmen unterstützen Hollywood-produktionen, die sich um das Thema Fußball drehen. 

Anzeige

So beteiligt sich Adidas mit einem einstelligen Millionenbetrag an der 30-Millionen-Dollar teuren Produktion der Trilogie „Goal!“, deren erster Teil bereits in August dieses Jahres weltweit in die Lichtspielhäuser kommt. Teil zwei folgt zur WM im Sommer kommenden Jahres, Teil drei wird während des Turniers gedreht. Der Streifen erzählt die Geschichte eines armen Latino-Jungen, der in Europa zum Starkicker aufsteigt, und wird mit dem Segen des Weltfußballverbandes Fifa von der US-Produktionsgesellschaft Milkshake hergestellt. Regie führt Danny Cannon (bekannt von der TV-Serie „CSI“). Beteiligt sind auch die Fifa-Sponsoren McDonald’s und Coca-Cola. Im Film tauchen Adidas-Stars wie David Beckham und Zinedine Zidane auf sowie zwei von Adidas ausgerüstete Vereine, Real Madrid und Newcastle United. 

Konkurrent Nike hält mit einem ähnlichen Film dagegen, den der US-Erfolgsregisseur Spike Lee („Malcolm X“) zusammen mit dem in Florida ansässigen Unternehmen TMG Films produziert und der pünktlich zur WM in die Kinos kommen soll. Der Streifen soll „The Goal“ heißen und schildert eine ähnliche Geschichte wie der Adidas-Film. Nike unterstütze die Produktion, sagt TMG-Chef Paolo Sadri . Neben Musikstars wie Enrique Iglesias und Ricky Martin, mit denen TMG derzeit verhandelt, sollen vor allem auch brasilianische Fußballstars wie Ronaldo und  Roberto Carlos vor der Kamera stehen. Brasiliens Nationalteam ist eines der Aushängeschilder von Nike, der US-Konzern ist dort langjähriger Sponsor. 

peter.steinkirchner@wiwo.de 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%