Suite 806 Regent Beverly Wilshire Beverly Hills

Archiv: Suite 806 Regent Beverly Wilshire Beverly Hills

J ulia Roberts und Richard Gere saßen sich hier im schaumweichen Badewasser einträchtig gegenüber. Seitdem wird die Suite 806 gern mit ihrer Endziffer assoziiert, obwohl es echte Leidenschaft hier nicht gegeben hat – zumindest zwischen den beiden Hollywood-Stars nicht, die in der Präsidentensuite des Beverly Wilshire vor 15 Jahren eine Szene für „Pretty Woman“ drehten. Julia Roberts spielt darin eine Prostituierte namens Vivian, die dem einsamen Geschäftsmann Edward – alias Gere – als Begleitung dienen soll. 

Seit dem Happyend für die „Pretty Woman“ gibt es für die Suite 806 jedenfalls immer eine lange Warteliste. Zum Preis von 7500 Dollar die Nacht ziehen die Gäste in einen kleinen Palast, und eine Nacht ist wahrscheinlich viel zu kurz, um die Pracht auf 325 Quadratmetern voll zu genießen. In welchem der zwei Bäder soll man denn baden? Die Einrichtung der Suite ist exquisit, antike Möbel, Gemälde, feines Porzellan, Kristallglas. In einer solchen Unterkunft verliert jeder sofort das Gefühl, in einem Hotel zu logieren, sie bietet so viel mehr als Bett und Frühstück. Kaum verwunderlich, dass der Hotelmanager stolz erklären kann, niemand würde in der 806 nur mal eben für eine Nacht absteigen: „Wer das einmal genossen hat, bleibt gleich ein paar Wochen da.“ 

Anzeige

Glücklicherweise gehört die Kundschaft ausschließlich zu der Sorte, die angesichts der Übernachtungskosten keinen Schlaf verliert. Kaiser Hirohito hat hier genächtigt, die Expräsidenten Jimmy Carter und George Bush senior, Mick Jagger, Elton John und Barbara Hutton. Letztere, heißt es, soll dabei seinerzeit dem Luxusbedürfnis ihres Ehemanns Cary Grant nachgegeben haben. Sie selbst bevorzugte einsame Holzhütten. Die Freude an den einfachen Dingen im Leben hatte sie mit Jimmy Carter gemein: Als er in die Suite zog, bat er den Room Service um eine Schüssel ungesalzener Erdnüsse. Von Hirohito hingegen ist überliefert, dass er die Küche aufs Grausamste quälte. Er verlangte gehäutete Weintrauben, und zwar bitte sofort! Die Prozedur machte Schwierigkeiten, die Küche brauchte zehn Minuten dafür. 

Dabei steht Diskretion im Regent Beverly Wilshire nicht gleich an erster Stelle. Das Hotel gibt sogar einen „Celebrity Newsletter“ heraus, dem der Hotelgast täglich entnehmen kann, wer außer ihm gerade unter demselben Dach weilt. Saison für Prominenz ist jeweils am Ende der Monate Januar, Februar, März. Dann werden die Golden Globes, die Grammys und die Oscars verliehen. 

9500 Wilshire Boulevard, Beverly Hills, CA 90212 

Tel. 0 01/3 10/2 75 52 00, www.regenthotels.com 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%