Archiv: Surreal Chic

„Meine Phantasie wird mich überdauern,“ sagte der 1988 verstorbene Designer Piero Fornasetti, ein Meister der angewandten Kunst und Dekoration. Im Herzen Mailands liegt der Familienpalazzo der Fornasettis, der von surreal-humorvollen Werken des Italieners nur so strotzt. Sein Sohn Barnaba, der das Unternehmen weiterführt, gestaltete im Innenhof des Elternhauses ein 80 Quadratmeter großes Gäste-Appartement, das fast ausschließlich von Fornasetti-Design lebt: Badfliesen mit dem Belle-Epoque-Antlitz Lina Cavalieris; als Küchendekor (Schmetterlinge auf Boden und Möbeln) dient das Gemälde „Venditrice di Farfalle“, eines der frühen Werke Fornasettis. Sein Vater sei ein Träumer gewesen, sagt Barnaba Fornasetti: „In seiner Wunderwelt gibt es viel zu entdecken.“ Im dazugehörigen Paradiesgarten wird ein üppiges Bio-Frühstück gereicht, Übernachtung ca. 350 Euro, Tel. 00 39/3 47/4 84 81 96, www.fornasetti.com 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%