Thomas de MaizièreChef des Bundeskanzleramtes

Archiv: Thomas de MaizièreChef des Bundeskanzleramtes

Kühl wirkt das Büro, in das der neue Kanzleramtsminister Thomas de Maizière, 51, vor Kurzem eingezogen ist, so kühl wie der gesamte Bau des Bundeskanzleramts. Das Gebäude sei „gut zum Repräsentieren“, aber weniger angenehm für Mitarbeiter und deren Arbeit, sagt de Maizière. Für eine angenehmere Atmosphäre sorgen auch nicht die wenigen persönlichen Gegenstände, die der Zuarbeiter der Bundeskanzlerin Angela Merkel in seinem Zimmer aufgestellt hat. Eine Plastik von de Maizières Mutter und die Fotos der Familie schmücken den Schreibtisch. In den Regalen stehen handgeschnitzte Figuren aus dem Erzgebirge, die de Maizière aus Sachsen mitgebracht hat. Dort arbeitete der CDU-Politiker zuletzt als Innenminister. Begonnen hat der gebürtige Bonner seine politische Karriere mit 29 Jahren als Mitarbeiter des damaligen Berliner Regierenden Bürgermeisters Richard von Weizsäcker. In seinem neuen Büro blickt der Kanzleramtsminister auf ein modernes Gemälde, das sein Vorgänger Frank-Walter Steinmeier, jetzt Bundesaußenminister der schwarz-roten Koalition, hinterlassen hat. De Maizière überlegt, die Bilder in seinem Büro jedes halbe Jahr zu wechseln. Das Steinmeier-Erbe will er durch ein Werk aus der Leipziger Schule ersetzen. Um Trautheit zu schaffen, serviert de Mazière Tee aus Geschirr, das in der DDR einst hoch begehrte Bückware war und von Hedwig (Hete) Bollhagen stammt, der künstlerisch begabten Kusine seiner Mutter. Dass er sein Landtagsmandat in Sachsen zurückgeben musste, als er zum Chef des Kanzleramts ernannt wurde, schmerzt ihn. Er fürchtet, die Bodenhaftung zu verlieren. Das Leben als Machthaber im Schatten von anderen ist doch nicht so ganz sein Ding. 

friedrich.thelen@wiwo.de | Berlin 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%