Titel/Einblick -– Peter Hartz, die Symbolfigur des „Systems VW“/Chefredakteur Stefan Baron zu den Folgen des VW-Skandals. Heft 28/2005 Normalität

Archiv: Titel/Einblick -– Peter Hartz, die Symbolfigur des „Systems VW“/Chefredakteur Stefan Baron zu den Folgen des VW-Skandals. Heft 28/2005 Normalität

In allen Bereichen des Lebens stehen Menschen in einem Beziehungsgeflecht miteinander, mit allen positiven wie negativen Seiten, Fehler inbegriffen. Und das erst recht in durchstrukturierten Organisationen wie Wirtschaftsunternehmen, Regierungen, Parteien. Die Farbe des Parteibuches spielt keine Rolle, „Filz“ findet sich bei SPD wie CDU wie überall. Genauso wenig ist VW eine Ausnahme, sondern die Normalität. Auch Herr Baron und die WirtschaftsWoche gehören zu einem Beziehungsgeflecht. Spätestens die Sprache verrät es: Begriffe wie „Filz“ und „Salon-Sozis“ sind emotionsgeladene Propaganda und dienen ausschließlich dem Zweck, den anderen herabzuwürdigen, um sich selbst zu erhöhen und das eigene Beziehungsgeflecht zu stärken. Herr Wulff (CDU) wird bei VW zu Ungunsten eigener Macht darauf nicht verzichten, es nur anders strukturieren und tarnen. 

Norbert Woest Osterholz-Scharmbeck (Niedersachsen) 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%