Titel / Technik + Wissenschaft – Die Lernpille: Wie Pharmaindustrie und Hirnforschung unser Lernen revolutionieren. Heft 30/2005 Fatale Folge

Archiv: Titel / Technik + Wissenschaft – Die Lernpille: Wie Pharmaindustrie und Hirnforschung unser Lernen revolutionieren. Heft 30/2005 Fatale Folge

Ich habe als ausgebildeter Pädagoge und Kaufmann täglich mit Schulträgern und Grundschulen zu tun. Es ist richtig, dass in deutschen Schulen viele die neuen Erkenntnisse der Lernforschung noch nicht kennen oder auch nicht wahrnehmen wollen. Es gibt allerdings auch sehr viele Kräfte, die gerne intensiver damit arbeiten würden, wenn sie in ihren Arbeitskonstellationen nur könnten. Die Heterogenität in unseren Schulklassen hat aus vielfältigen Gründen zugenommen. Die fatale Folge: Wir haben fast nur noch unterforderte und überforderte Kinder und Jugendliche in den Schulen. Wir haben strukturelle Probleme, die ich zwar grundsätzlich für lösbar halte, aber nur mit langfristiger Zielperspektive. Die Lösung soll nun in Medikamenten liegen? Ich musste über Jahre in Maßen eines der im Artikel genannten Medikamente einnehmen. Ich konnte damit besser arbeiten, aber brauchte danach auch längere Auszeiten. Wenn diese nicht eingehalten werden, drohen ernsthafte körperliche Konsequenzen. Ich bin froh, dass meine Tätigkeit inzwischen ohne Einnahme von Medikamenten anerkannt und gefragt ist. 

Matthias Rietschel Bottrop 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%