Archiv: Treffen abgelehnt

Oddset » Der Zoff zwischen den privaten Sportwetten-Anbietern und dem staatlichen Unternehmen geht in die nächste Runde. 

Am 17. Mai wollte Wilfried Straub eine neue Ära einläuten. Gut drei Monate nach dem Manipulationsskandal im Fußball wollte sich der Vorsitzende der Geschäftsführung bei der Deutschen Fußball Liga mit den Veranstaltern von Sportwetten treffen, um zu klären, wie es künftig weitergehen soll. Eingeladen wurden das staatliche Unternehmen Oddset und die private Konkurrenz. Doch aus dem Treffen scheint nichts zu werden. „Oddset wird nicht kommen“, sagt Erwin Horak , Präsident der Staatlichen Lotterieverwaltung von Bayern, die bei Oddset federführend ist, „wir wollen uns nicht mit den privaten Wettanbietern an einen Tisch setzen.“ Stattdessen will Horak in der kommenden Woche allein mit Straub sprechen. Damit verschärft sich der Streit zwischen Oddset, einem der nationalen Förderer der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland, und den privaten Wettanbietern, die Oddset zunehmend Konkurrenz machen. Nachdem Anfang des Jahres der Manipulationsskandal im Fußball ruchbar geworden war, überzogen sich die beiden Lager gegenseitig mit Schuldzuweisungen. Horak hält die noch aus der DDR stammenden Lizenzen der privaten Anbieter für fragwürdig. Ihn ärgert es, dass die private Konkurrenz deutlich weniger Abgaben an den Staat zahlen muss. Private Anbieter werfen Oddset wiederum vor, dass dort während des Manipulationsskandals Wetten anonym und ohne Limit gesetzt werden konnten. „Das sind sicherlich Punkte, die wir am 17. Mai einbringen werden“, sagt Betandwin-Direktor Marcus Meyer . Über diese Punkte wird bei Oddset gerade intern diskutiert – künftig will Horak bei Auszahlungen über 1000 Euro die Identität des Wetters festhalten. Ab 2006 will auch der Deutsche Fußball-Bund eine eigene Sportwette anbieten. Horak: „Ich glaube nicht, dass der DFB, der Spielpaarungen ansetzt und über die Schiedsrichter entscheidet, noch eine Lizenz als Wettanbieter erhält.“ 

Anzeige

juergen.salz@wiwo.de 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%