Unternehmen – Medien: Das Privatfernsehen ist in die Krise geraten. Heft 11/2005 Quote zählt

Archiv: Unternehmen – Medien: Das Privatfernsehen ist in die Krise geraten. Heft 11/2005 Quote zählt

Bis dato hatten Medien und Publikationen den Anspruch, zu informieren, zu belehren, zu erbauen und gelegentlich auch zu erziehen. Beim Privatfernsehen hingegen zählt allzu oft nichts außer der Quote, um Werbung möglichst teuer verkaufen zu können. Dazu werden immer niedrigere Instinkte angesprochen, reihenweise Tabus gebrochen, und ohne Rücksicht zum Beispiel auf Jugendliche wird ein verqueres Weltbild suggeriert, in dem durch Schießen, Hauen, Stechen und Explodieren Probleme gelöst werden – getreu dem Satz des früheren RTL-Chefs Thoma: „Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler!“ Eine Ansicht, die sich auch ein Rauschgifthändler zu Eigen machen könnte! 

Wolfgang Orth Karlsruhe 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%