Archiv: Viel zu vornehm

Egbert Diehl » Der Finanzvorstand des österreichischen Ölfeld-Service-Unternehmens Catoil räumt seinen Posten. Ein Nach-folger steht schon fest. 

Das für Finanzen zuständige Vorstandsmitglied des börsennotierten Ölfeld-Service-Unternehmens Catoil, Egbert Diehl, galt schon immer als eigenwillig und für die hemdsärmelige Ölbranche viel zu vornehm. Kollegen halten ihm vor, die gute Performance des in Russland und Kasachstan aktiven Unternehmens Analysten gegenüber nicht aggressiv genug verkauft zu haben. Nun steht Diehl, 64, früherer Geschäftsführender Gesellschafter der Privatbank Delbrück, vor dem Aus bei dem Unternehmen. Bereits Mitte November soll ein Nachfolger in der Unternehmenszentrale im österreichischen Baden antreten. 

Anzeige

Der steht schon fest: Ronald Harder, 43, bisher Alleinvorstand der Hamburger B&L Immobilien AG, eines an der Frankfurter Börse notierten Unternehmens mit einer Marktkapitalisierung von rund 260 Millionen Euro, soll die Aufgaben Diehls übernehmen. Harder bringt wie sein Vorgänger Erfahrungen aus der Bankenbranche mit. Er startete seine Karriere bei der Hamburger Sparkasse und arbeitete schon früher als Finanzvorstand. 

mdw@wiwo.de 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%