Archiv: Vollkasko

Als Beamten der Berliner Schutzpolizei überkam mich beim Lesen die Erinnerung an Begebenheiten aus meinem Dienst, die für mich exemplarisch für die Vollkaskomentalität breiter Bevölkerungsschichten sind. Während eines Nachtdienstes nahm ich den Anruf eines Bürgers entgegen, der angab, dass er infolge Benzinmangels soeben mit seinem Pkw liegen geblieben sei. Er fragte, ob es möglich wäre, einen Streifenwagen zu ihm zu schicken, der mit etwas Treibstoff aushelfen könne. Auf meine Frage, warum die Gemeinschaft der Steuerzahler für sein Versäumnis aufkommen solle, entgegnete er, dass er schließlich nichts für die Ungenauigkeit seiner Tankanzeige könne. In einem Einkaufszentrum begegnete ich einer jungen Frau, die einen als gefährlich eingestuften Hund ohne Beißschutz führte. Der Halterin war es keineswegs unangenehm zu fragen, wer denn ihre Tierarztrechnung bezahle, wenn sich ihr Hund beim Tragen des Beißschutzes Verletzungen zuzöge. Diese Mentalität ist meiner Einschätzung nach so stark verbreitet, dass man vergebens auf Einsicht hoffen wird. 

Daniel Drude  Erkner (Brandenburg) 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%