Archiv: Weichen gestellt

Union » Die künftige Mannschaft der Kanzlerkandidatin Angela Merkel gewinnt an Kontur. In Wirtschaftsfragen sucht sie den Rat von Unternehmern. 

Bei Krabben chinesischer Art, Roastbeef mit Nudeln, Gemüse mit Käse überbacken und Creme caramelle ließ sich die deutsche Wirtschaft auf den Regierungswechsel einstimmen. Beim internationalen Reitturnier CHIO in Aachen, im Saal „Halla“, schilderten rund 20 Unternehmer und Topmanager der Unionskanzlerkandidatin Angela Merkel ihre Sorgen und ihre Ideen. 

Anzeige

Zwei Stunden lang saß die Runde zusammen, darunter Konzernchefs wie Jürgen Hambrecht (BASF), Wulf Bernotat (E.On), Klaus Kleinfeld (Siemens), BDI-Präsident Jürgen Thumann und Mittelständler wie Werkzeugmaschinenbauer Diether Klingelnberg. Sie informierten über ihre Wettbewerbsnöte und sprachen darüber, wie die Innovationen gesteigert und die Kosten gesenkt werden können. 

Welche Bedeutung Merkel dem Rat der Unternehmer beimisst, zeigte sie drei Tage später, als sie Siemens-Aufsichtsratschef Heinrich v. Pierer zu ihrem wirtschaftspolitischen Berater berief. 

Auch parteiintern geht Merkel jetzt offenbar daran, personelle Weichen zu stellen. CDU-Generalsekretär Volker Kauder soll nach der Wahl die CDU/CSU-Bundestagsfraktion führen, heißt es aus CDU-Kreisen. Er selbst würde wohl eher Kanzleramtsminister werden, aber als Fraktionschef „ist er wichtiger“, erläutert ein CDU-Präsidiumsmitglied. „Merkel braucht dort einen loyalen und starken Mann, der in der Unions-Fraktion ihren Reformkurs durchsetzt.“ 

Das Kanzleramt hingegen soll Norbert Röttgen leiten, derzeit Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion. Neuer CDU-Generalsekretär dürfte Ronald Pofalla werden. Er hat sich als stellvertretender Fraktionsvorsitzender für Höheres empfohlen. 

Fest steht Paul Kirchhof als Bundesfinanzminister. Die Liberalen dürften dann den Bundeswirtschaftsminister stellen. Dafür ist der rheinland-pfälzische FDP-Politiker  Rainer Brüderle gesetzt. Die Zuständigkeit für Arbeit soll wieder aus dem Wirtschaftsministerium ausgegliedert und Peter Müller zugeschlagen werden. 

christian.ramthun@wiwo.de | Berlin,peter leo gräf | Berlin 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%