Archiv: Weniger Kapital

Red Parcel Post » Die Gründer des geplanten Paketdienstes versuchen, umworbene Investoren und das eigene Portemonnaie zu schonen. 

Not macht erfinderisch – das erleben auch die Gründer des geplanten Paketdienstes Red Parcel Post, der Anfang 2007 an den Start gehen soll. Zwar stellt Vertriebs- und Marketingvorstand Klaus Siebe diese Woche auf dem Deutschen Logistik-Kongress in Berlin erstmals die Fahrzeuge des künftigen Paketdienstes vor: zwei rot lackierte Transporter. Doch wer die Gesamtinvestitionen in Gebäude, Autos und Personal in Höhe von mindestens 250 Millionen Euro stemmen soll, sagen die Red-Parcel-Post-Initiatoren auch nach einem Jahr der Startvorbereitungen nicht. Siebe, sein Aufsichtsratschef und Ex-Deutsche-Post-Vorstand Dieter Seegers-Krückeberg sowie Spediteursverbandspräsident Manfred Boes, die über Angehörige und Dritte Anteile an dem Newcomer halten, bemühen sich stattdessen, die eigene Schatulle und die umworbenen Investoren zu schonen. 

Anzeige

Dazu schraubten sie den Kapitalbedarf einem Mitgründer zufolge auf weniger als ein Drittel der erforderlichen Gesamtinvestitionen, nämlich auf 65 bis 80 Millionen Euro, herunter. Selbst davon, so das Kalkül, könnte noch ein Teil über Kredite aufgebracht werden. Die verbliebenen zwei Drittel der Gesamtinvestitionen wollen Siebe, Seegers-Krückeberg, Boes und Co. einsparen, indem sie etwa ihre geplanten vier Paketumschlagzentren von Immobiliendienstleistern bauen lassen und anschließend nur anmieten. Auch der geplante Fuhrpark von zunächst 600 Transportern werde voraussichtlich geleast. Der Logistiker Heinz Fiege etwa hat inzwischen abgelehnt, sich an Red Parcel Post zu beteiligen. Der Entsorgungskonzern Rethmann verhandelt über seine Logistiktochter Rhenus, so ein Teilnehmer, „sehr kritisch“ über einen Einstieg. Trotzdem glaubt Siebe, bis Ende Oktober oder Anfang November die Unterschriften der benötigten Investoren unter die angeblich fertigen Verträge zu erhalten. 

reinhold.boehmer@wiwo.de 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%