Wie bei den Schumachers

Archiv: Wie bei den Schumachers

Blancpain » Mit den Uhren aus der neuen Manufaktur will Marc Alexander Hayek auch den Marken aus dem eigenen Konzern Konkurrenz machen. 

Der Schweizer Meister im BMX-Fahren von 1983 mag es sportlich. „Das ist wie bei Michael und Ralf Schumacher. Am meisten Spaß macht es, wenn man den Bruder schlägt“, sagt Marc Alexander Hayek, CEO der Uhrenmarke Blancpain und Mitglied der Konzernleitung der Swatch Group. Im Visier hat der Enkel von Swatch-Gründer Nicolas G. Hayek nicht nur Uhrenmarken wie A. Lange & Söhne oder Patek Philippe, sondern auch Breguet, die ebenso wie Blancpain zur Swatch Group gehört. 

Anzeige

Jüngere Optik, neue Materialien wie Titan in den Uhrwerken und Handarbeit sollen die Uhrenmarke im oberen Segment der Branche weiter stärken. „Das Design der Uhren wird zeitlos bleiben, aber nicht modisch werden, und wir werden den weiblichen Aspekt noch stärker betonen“, sagt Marc Alexander Hayek, der nun in Le Brassus im Schweizer Uhrental Vallée de Joux bei Genf die neu gestaltete Manufaktur eröffnete. 

In dem „La Ferme“ genannten Bauernhaus nahe beim Skilift entstanden schon seit Langem die kompliziertesten Uhrwerke der Manufaktur, an denen teilweise ein Uhrmacher bis zu einem Jahr arbeitet. Doch Marc Alexander Hayek hat die Manufaktur entkernt und renoviert. Die handgetischlerten Uhrmacherbänke aus Kirschholz in den luxuriös eingerichteten Werkräumen dienen jedoch nicht nur der Repräsentation. „Den Nachwuchs auszubilden und dann auch zu halten, ist eine wichtige Aufgabe“, sagt der Blancpain-Chef. Uhren mit Komplikationen wie rotierendem Tourbillon oder Ewigen Kalendern können nur von wenigen Fachleuten zusammengebaut werden, die Abgänge einiger Spezialisten in der Vergangenheit bezeichnet Hayek als schmerzhaft. Der 1971 geborene Enkel von Swatch-Gründer Hayek und Neffe des amtierenden CEO der Swatch Group, Nick Hayek, ist selbst erst spät in das Unternehmen eingestiegen. Der Önologe eröffnete 1997 in Zürich das Restaurant Colors, bis er 2001 in die Swatch Group zurückkehrte. 

Dort übernahm er die Leitung der Marke Blancpain von Jean-Claude Biver, der sie nach erfolgreicher Neugründung 1992 an die Swatch Group verkauft hatte. 

thorsten.firlus@wiwo.de 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%