Archiv: Wie in Zeitlupe

Mit Ihrem Vorwort über das „Slow-Motion Land“ Deutschland sprechen Sie mir aus dem Herzen! Ich kehrte vorletzte Woche nach einem halbjährigen Praktikum aus Peking zurück und habe seitdem den Eindruck, dass ich mich in einer surrealen – in Zeitlupe ablaufenden – Welt befinde. Ein Blick in die örtliche Zeitung schockierte mich, da ich dort über die wochenlange Verlegung einer Fußgängerampel um zehn Meter lesen musste. Da ich mittlerweile die Hoffnung aufgegeben habe, dass wir uns zeitnah ändern, freue ich mich zum Wintersemester in England weiterstudieren zu dürfen. Auch nach der Beendigung meines Studiums sehe ich keine zwingende Notwendigkeit, wieder nach Deutschland zurückzukehren. 

Steffen Scholz  Münster 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%