Wolfgang Reim Chef des Medizintechnik-Herstellers Dräger Medical

Archiv: Wolfgang Reim Chef des Medizintechnik-Herstellers Dräger Medical

Hanseatisch vornehm und traditionsbehaftet wirkt sein Büro. Wolfgang Reim, 49, Vorstandsvorsitzender des Lübecker Medizintechnik-Herstellers Dräger Medical, residiert im ersten Stock eines rot geklinkerten Gebäudes aus der Blütezeit der industriellen Revolution. „Eigentlich bin ich selten hier“, sagt er und tippt auf seinem handflächengroßen Minicomputer schnell ein paar Daten ein. „Mein Büro ist der Laptop“, sagt der Weltenbummler, der ständig zwischen 50 Dependancen weltweit pendelt und dabei vor allem in Japan, China und den USA Präsenz zeigt. Nur ein Drittel seiner Arbeitszeit verbringt der gebürtige Niedersachse in seinem Arbeitszimmer im Jugendstilhaus in der Moislinger Allee. Der Medizin-Mann, der als Global Player High Tech für Notfallmedizin, Beatmung, Anästhesie und Patientenmonitoring entwickelt und vermarktet, mag diese Gegensätze aus Tradition und Fortschritt. Um den Jugendstilschrank aus Kirschholz gruppieren sich moderne, funktionale Möbel der Böblinger Büromanufaktur Renz. Reim ist zwar ein Anhänger des papierlosen Büros, doch ganz ohne Bedrucktes kommt auch er nicht aus. Exakt ausgerichtet, warten in einem simplen Drahtgestell auf seinem Schreibtisch wichtige Unterlagen wie Geschäfts- und Quartalsberichte sowie Studien. Davor ein Poststapel: „Schöner Lesestoff“, sagt Reim. Die Vergangenheit ruht hingegen in Leitz-Ordnern im Jugendstilschrank. Persönliches sucht der Besucher vergebens. Das wird sich auch nicht ändern, wenn 2008 Tapetenwechsel angesagt ist. Dann zieht Reim in einen hochmodernen Bürokomplex – „ein neuer Jugendstil“, sagt er und blickt aus dem Fenster auf den nur 300 Meter entfernten Bauplatz, wo am 24. August der Grundstein für die neue Unternehmenszentrale gelegt wird. ulrich.groothuis@wiwo.de 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%