Archiv: Zeit gewinnen

Roche » Der Konzern verdoppelt die Produktion des Grippeschutzmittels Tamiflu und kommt armen Ländern entgegen. 

Rund 330 Millionen Schweizer Franken hat der Schweizer Pharmakonzern Roche im vergangenen Geschäftsjahr mit dem Grippemedikament Tamiflu umgesetzt – doch das war erst der Anfang. Da immer mehr Länder die Arznei ordern, will Roche-Pharma-Chef Bill Burns die Tamiflu-Produktion verdoppeln und zudem eine neue Fabrik in den USA bauen. 

Anzeige

Bereits im ersten Quartal 2005 verkaufte Roche Tamiflu-Packungen für 424 Millionen Schweizer Franken – über die Hälfte davon nach Japan, das von einer unerwartet schweren Grippewelle heimgesucht wurde. Analysten rechnen bereits damit, dass Roche in diesem und im nächsten Jahr drei Milliarden Schweizer Franken mit dem Medikament einnehmen könnte. 

Alternativ zur bisherigen Tamiflu-Kapsel bietet Roche den Wirkstoff neuerdings auch als Pulver an. Dieses muss dann zwar vor der Einnahme noch in Wasser aufgelöst werden, ist aber um die Hälfte billiger als die Kapsel – und eine Chance für ärmere Länder, kostengünstig an das Medikament zu kommen. In Deutschland wollen die Gesundheitsminister der Bundesländer am 30. Juni auf ihrer gemeinsamen Konferenz in Erlangen beschließen, ob und in welchem Umfang sie künftig Vorsorge gegen eine mögliche Epidemie treffen. Bayern jedoch will so lange nicht warten (WirtschaftsWoche 20/2005). Gesundheitsminister Werner Schnappauf soll inzwischen insgesamt 2,4 Millionen Impfdosen geordert haben – von Roche ebenso wie vom britischen Hersteller GlaxoSmithKline, der das Mittel unter dem Namen Relenza anbietet. Um alle Deutschen zu schützen, wären Ausgaben von 159 Millionen Euro nötig. Durch das Mittel lässt sich vor allem Zeit gewinnen: „Diese Medikamente können bei einer beginnenden Epidemie eingesetzt werden, bis ein Impfstoff gegen das Virus gefunden ist“, sagt Schnappauf. Die anderen Bundesländer können in den Mustervertrag, den Schnappauf mit Roche abgeschlossen hat, einsteigen. 

daniel.delhaes@wiwo.de | Berlin,jürgen salz 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%