Aktientipp: France Télécom: Top mit Sarkozy

Aktientipp: France Télécom: Top mit Sarkozy

Bild vergrößern

Kursverlauf der France Télécom-Aktie 2007-2009 (Klicken Sie auf die Grafik für eine erweiterte Ansicht)

Der französische Konzern France Télécom wird im Mobilfunkbereich immer erfolgreicher. Wegen der Selbstmordserie hat Staatspräsident Sarkozy nun einen Freund in die Konzernspitze entsandt.

 Die Deutsche Telekom und France Télécom wollen ihre britischen Mobilfunkableger verschmelzen. Stimmen die Wettbewerbsbehörden zu, entsteht mit 28 Millionen Kunden und 37 Prozent Marktanteil eine neue Nummer eins – vor den Konkurrenten O2 (Telefónica) mit 27 Prozent und Vodafone mit 25 Prozent. Schon heute holen die Franzosen im zweitgrößten europäischen Mobilfunkmarkt etwa ein Zehntel ihrer Umsätze, die im Gesamtkonzern rund 52 Milliarden Euro erreichen dürften. Geht die Fusion über die Bühne, könnte France Télécom pro Jahr fast eine halbe Milliarde Euro sparen. Der Nettogewinn dürfte dann von den in diesem Jahr möglichen 4,3 Milliarden Euro auf über 4,5 Milliarden steigen.

Sichere acht Prozent Rendite

Attraktiv: Die Franzosen ziehen stabile laufende Einnahmen (Cash-Flow) aus ihrem operativen Geschäft. Acht Milliarden Euro sollen es bis Jahresende werden. Damit ist es kein Problem, wie bisher vier Milliarden Euro an die Aktionäre auszuschütten, je Anteil 1,50 Euro. Bei Kursen um 18,60 Euro wären das acht Prozent Rendite. Dass die Dividenden auch in Zukunft bezahlt werden, daran dürfte vor allem der französische Staat interessiert sein, dem 26 Prozent der Télécom gehören. Staatspräsident Nicolas Sarkozy hat seinen Freund Stéphane Richard als zukünftigen Chef des Konzerns installiert. Er soll sich auch um das interne Klima des Unternehmens kümmern, das derzeit durch eine Selbstmordserie unter Mitarbeitern erschüttert wird.

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%