Aktientipp: GDF Suez: Fusion zahlt sich aus

Aktientipp: GDF Suez: Fusion zahlt sich aus

Bild vergrößern

Kursverlauf der GDF Suez-Aktie zwischen 2006 und 2009 (Klicken Sie auf die Grafik für eine erweiterte Ansicht)

Mit einem Umsatzanstieg um 17 Prozent auf 83 Milliarden Euro schlägt der französische Energiekonzern GDF Suez die Erwartungen der Analysten. Die Fusion von GDF und Suez trägt offenbar Früchte.

Der Zuwachs im Geschäftsjahr 2008 ist ein Argument dafür, dass die im Sommer eingegangene Fusion des Energiekonzerns GDF mit dem Versorger Suez vorankommt. Gut möglich, dass bis 2011 wie geplant auf der Kostenseite 1,8 Milliarden Euro eingespart werden.

Wenn am 5. März die Gewinnzahlen für 2008 auf den Tisch kommen, dürften nach Schätzungen der Großbank BNP Paribas netto 5,9 Milliarden Euro geblieben sein. Gegenüber dem Pro-forma-Ergebnis beider Einzelunternehmen wäre das ein Plus von acht bis zehn Prozent.

Anzeige

Natürlich spürt auch GDF Suez die weltweite Wirtschaftskrise. Doch selbst wenn der Absatz von Strom (54 Prozent Umsatzanteil) und Gas (13 Prozent) etwas zurückgeht, so ist ein Gewinneinbruch wie bei zyklischen Unternehmen unwahrscheinlich. Rund drei Viertel seiner Energie liefert GDF an private Haushalte. Da die ihren Verbrauch von Strom und Gas kaum substanziell zurückfahren können, ist das Konjunkturrisiko für GDF überschaubar.

Der Ausbau des Geschäfts mit verflüssigtem Gas und das Comeback der Nuklearenergie dürften GDF wieder auf Wachstumskurs bringen. Beim geplanten Bau eines Atomkraftwerks in Nordfrankreich verspricht Präsident Nicolas Sarkozy GDF eine staatliche Beteiligung.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%