Aktientipp: Pioneer Natural Resources: Abgesichert gegen billiges Gas

Aktientipp: Pioneer Natural Resources: Abgesichert gegen billiges Gas

Bild vergrößern

Kursverlauf der Pioneer Natural Recources-Aktie 2007-2009 (Klicken Sie auf die Grafik für eine erweiterte Ansicht)

Erdgas ist in den USA zu billig. Für einen Preisanstieg sprechen mehrere Faktoren. Wer davon profitieren will, sollte sich die Aktien von Pioneer Natural Resources ansehen.

Der US-Erdgaspreis ist 2009 weiter eingebrochen. Gemessen am jeweils nächstfälligen Future an der US-Terminbörse Nymex, verbilligte sich US-Erdgas je Million British Thermal Units (mmBtU) im Tief bis auf 2,50 Dollar. Das Hoch 2008 lag bei 13,50 Dollar. Das Angebot von US-Erdgas hat sich an den Nachfrageeinbruch kaum angepasst, die Lagerbestände sind hoch. Spekulationen, dass die Lagerkapazitäten bald erschöpft sein könnten und US-Erdgas losgelöst vom Preis abverkauft werden müsse, haben Hedgefonds dazu gebracht, extrem hohe Shortpositionen aufzubauen. Doch das Gas ist zu billig: In mmBtU gerechnet, kostet Rohöl inzwischen fast viermal mehr als US-Erdgas.

US-Erdgas ist auf lange Sicht attraktiv

Historisch lag die Relation bei maximal zwei. Auf lange Sicht erscheint US-Erdgas damit attraktiv. Zertifikate allerdings investieren meist stur in den nächstfälligen Future. Der notiert wegen des akuten Überangebots aber tiefer als zukünftige Kontrakte. Entsprechend drohen beim regelmäßigen Wechsel in den nächsten Kontrakt Verluste. So notiert der aktuelle Oktoberkontrakt bei 3,60 Dollar, der für November bei 4,50 US-Dollar, der für Dezember bei 5,10 Dollar. Das limitiert das Gewinnpotenzial. Ruhiger spekulieren lässt sich mit der Aktie des US-Erdgasproduzenten Pioneer Natural Resources.

Anzeige

Er hat seine Produktion für 2009 und 2010 mit Derivaten abgesichert zu Preisen von über sechs Dollar. Erst von 2011 an würde es eng.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%