Aktientipp: Syngenta: Die Saat geht auf

Aktientipp: Syngenta: Die Saat geht auf

Bild vergrößern

Kursverlauf der Syngenta-Aktie 2008/2009 (Klicken Sie auf die Grafik für eine erweiterte Ansicht)

Krisenbedingt fällt der Gewinn des Schweizer Agrarkonzerns Syngenta 2009 nicht ganz so üppig aus. Im nächsten Jahr besteht jedoch die Aussicht auf einen Rekordgewinn.

Ein Sechstel der Menschheit ist unterernährt. Die Weltbevölkerung wächst, die Anbauflächen schrumpfen, Produktion von Agrarrohstoffen und Nahrungsmitteln ist eine der großen Herausforderungen der Zukunft. Der Schweizer Agrarkonzern Syngenta wird zwar wegen der schwachen Konjunktur 2009 insgesamt nicht ganz so viel verdienen wie 2008, als netto 1,4 Milliarden Dollar übrig blieben. Ab 2010 aber besteht die Aussicht auf einen Rekordgewinn.

Mit Agrarinnovationen zu neuen Milliarden

Gerade weil sich die Landwirte in Europa und den USA in den vergangenen Monaten mit der Bestellung von Pflanzenschutzmitteln und Saatgut zurückhielten, dürfte bereits eine leichte konjunkturelle Erholung im nächsten Jahr zu einem Nachholeffekt führen. In Lateinamerika begann die neue Anbausaison vielversprechend, vor allem die Anbauflächen für Soja wachsen wieder. In Asien und im pazifischen Raum will Syngenta die Verkäufe zusätzlich mit neuen Pflanzenschutzmitteln ankurbeln. Voraussetzung dafür, dass Syngenta beim großen Agrartrend vorn mit dabei ist, sind vor allem Innovationen. In ihrer Entwicklungsabteilung tüfteln die Schweizer an neuen Produkten, die künftig für rund vier Milliarden Dollar Umsatz gut sein sollen – etwa ein Drittel des diesjährigen Umsatzes.

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%