Aktientipp: Total: Auf Qualität achten

Aktientipp: Total: Auf Qualität achten

Bild vergrößern

Kursverlauf der Total-Aktie 2007-2009 (Klicken Sie auf die Grafik für eine erweiterte Ansicht)

Der steigende Wert der Bankaktien hält nicht die Dividende, die er verspricht. Investoren sind gut beraten, auf Qualität zu achten: zum Beispiel auf die Aktie des französischen Ölriesen Total.

Getrieben wurde die steile Aufwärtsbewegung an den Börsen seit März fast gänzlich durch Aktien von Unternehmen, die in Sachen Bilanz-, Cash-Flow- und Dividendenstärke eher zweifelhafte Qualität aufweisen – ganz vorn von den Bankaktien. Es wäre ein Novum, sollte aus dieser Zockerhausse gleich ein neuer Bullenmarkt entstehen. Entsprechend sind Investoren gut beraten, den Fuß vom Gas zu nehmen, Kursen nicht nachzurennen und wieder mehr auf Qualität zu achten. Diese findet man nach wie vor bei den integrierten Ölkonzernen, etwa beim französischen Ölriesen Total. Rekordgewinne wie 2008 (auf bereinigter Basis 13,9 Milliarden Euro) werden vorerst nicht sprudeln.

 Dennoch sollte es den Franzosen gelingen, ausreichend hohe Mittelzuflüsse zu erwirtschaften, um attraktive Dividenden zu zahlen – und ohne nennenswerte Abstriche bei den erforderlichen Investitionen zu machen. Für 2008 stieg die Ausschüttung um zehn Prozent auf 2,28 Euro pro Aktie, woraus sich auf dem aktuellen Kursniveau eine Dividendenrendite von 5,8 Prozent errechnet. Die geprüften Öl- und Gasreserven erreichten Ende 2008 10,5 Milliarden Barrel.

Anzeige

Gemessen an der Tagesproduktion von 2,32 Millionen Barrel, reichte das noch gut zwölf Jahre. Die gesamten Vorkommen decken einen Produktionszeitraum von über 40 Jahren ab.

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%