Barrick Gold: Kräftig Gold nachlegen

Barrick Gold: Kräftig Gold nachlegen

Bild vergrößern

Barrick Gold

Nach dem Kursausbruch über den fast 14 Jahre alten Widerstand im Sommer 2007 zog die Aktie des weltgrößten Goldkonzerns bis auf 55 US-Dollar an.

Nach dem Kursausbruch über den fast 14 Jahre alten Widerstand im Sommer 2007 zog die Aktie des weltgrößten Goldkonzerns bis auf 55 US-Dollar an. Anleger, die nach Ausbruch der Kreditkrise Aktien von Barrick Gold kauften, gewannen zwischenzeitlich rund 80 Prozent (WirtschaftsWoche 34/2007). Aktuell verarbeitet die Goldaktie diesen steilen Kursanstieg. Weitsichtige Anleger nutzen diese Phase zum Positionsaufbau oder -ausbau.

Inzwischen spiegelt auch die Ertragsentwicklung von Barrick den Goldpreisanstieg. Der Minenkonzern baute seine Absicherungsgeschäfte gegen einen fallenden Goldpreis in den vergangenen Jahren massiv ab.

Anzeige

Die Gewinnspanne stieg zuletzt schneller, als die Ausgaben für Energie, Ingenieure, Minengerät oder Umweltauflagen anzogen. Im Märzquartal 2008 verdienten die Kanadier netto 514 Millionen US-Dollar, nach 159 Millionen Dollar Verlust im Vorjahr. Gefördert wurden 1,74 Millionen Unzen zu Förderkosten von 393 Dollar pro Unze.

Verkauft wurde das Gold zu 925 Dollar, die operativen Mittelzuflüsse erreichten 728 Millionen Euro. Mit 125 Millionen Unzen geprüfter Reserven aus 27 Minen auf vier Kontinenten und mehreren aussichtsreichen Projekten bietet Barrick unverändert gute Langfristperspektiven – wenn Gold seinen langfristigen Aufwärtstrend fortsetzt, was wegen der zunehmenden Inflation anzunehmen ist.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%