BB Biotech: Lieber streuen

BB Biotech: Lieber streuen

Jedes zweite Medikament, das die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA zulässt, stammt aus den Labors von Biotechnik-Unternehmen. Mit jährlichen Wachstumsraten von mehr als 15 Prozent legt die Branche gut doppelt so stark zu wie die großen Pharmakonzerne.

Jedes zweite Medikament, das die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA zulässt, stammt aus den Labors von Biotechnik-Unternehmen. Mit jährlichen Wachstumsraten von mehr als 15 Prozent legt die Branche gut doppelt so stark zu wie die großen Pharmakonzerne. Für langfristige Anleger sind Biotech-Aktien ein vielversprechender Baustein im Depot.

Das gilt auch in schwierigen Börsenzeiten wie jetzt, da Biotechnik-Unternehmen vergleichsweise wenig von der allgemeinen Konjunktur abhängig sind. Dafür besteht für Anleger ein anderes Risiko. Oft genügt eine einzige negative Meldung zu einem Präparat, und die Aktie bricht ein. Für Anleger ist es deshalb sicherer, das Risiko zu streuen, etwa über den TecDax-Wert BB Biotech. In dieser Aktie stecken derzeit 21 Beteiligungen, am wichtigsten sind die Branchen-Schwergewichte Actelion aus der Schweiz sowie Celgene, Gilead, Genentech und Vertex aus den USA.

Anzeige

Derzeit haben die Unternehmen von BB Biotech 87 Medikamente auf dem Markt und 43 Präparate in der klinischen Phase drei, die der Markteinführung direkt vorausgeht. Dass sich die Medikamente auf wichtige Krankheitsgebiete konzentrieren (Krebs, Infektionen, Bluthochdruck, Schlafstörungen), sichert im Erfolgsfall den Absatz.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%