Börse: Gefährliche Mischung

Börse: Gefährliche Mischung

Der schnelle Anstieg von 6200 auf 7200 im Dax überraschte selbst Optimisten. Fast punktgenau kamen die Kurse damit an das Niveau heran, auf dem Mitte Januar pendelten – bevor sie durch die Finanzkrise in die Tiefe gerissen wurden.

Eigentlich paradox: Die Kurserholung der vergangenen Monate wurde nicht von Meldungen über eine substanziellen Entwarnung untermauert, vielmehr war sie vor allem getrieben vom Optimismus der Anleger selbst. Motto: Wenn die Kurse schon steigen, ist es mit der Finanzkrise wohl nicht so schlimm.

Doch Börse kann gemein sein. Im März, als der Dow Jones für ein paar Tage unter die Marke von 12.000 Punkte tauchte, liefen die Pessimisten mit ihren Short-Papieren ins Leere. Die nachfolgende Eindeckung – das ist der Rückkauf und die Auflösung von Baisse-Positionen – befeuerte die Frühjahrserholung zusätzlich.

Anzeige

Was aber nun, nachdem der Dow nach acht Wochen Kletterpartie zwei Mal an der Marke von 13.000 gescheitert ist? Geht es nun den Optimisten ebenso wie den Pessimisten im März?

Sieht fast so aus. Das Konsumklima wird frostig, die Gewinne vieler Unternehmen werden in den nächsten Monaten wohl nicht mehr gut aussehen, dafür legt die Inflation zu. Eine gefährliche Mischung für die Aktienmärkte.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%