Finanzkrise: Lehman muss Investmentfonds schließen

Finanzkrise: Lehman muss Investmentfonds schließen

Bild vergrößern

Niederlassung von Lehman Brothers

Die US-Investmentbank Lehman Brothers hat wegen der Krise an den Finanzmärkten drei Investmentfonds geschlossen.

Wegen der Marktverwerfungen sei es zu derart starken Wertverlusten in den Fonds gekommen, dass sie schließlich liquidiert worden seien, begründete die Bank diesen Schritt in ihrem Bericht an die US-Börsenaufsicht SEC.

Die Meldung drückte an den Börsen auf die Stimmung und ließ zeitweilig den Dollar kräftig fallen. Der Euro erreichte vorübergehend ein neues Rekordhoch von 1,5912 Dollar. „Das verstärkt wieder mal die Sorgen um die Belastungen durch die Finanzkrise und löst Verkäufe aus“, sagte ein Händler zu den Fondsschließungen. Die in den Fonds verwalteten Papiere seien von den Ratingagenturen herabgestuft worden und hätten wertberichtigt werden müssen, erklärte Lehman Brothers.

Anzeige

Die verbliebenen Vermögenswerte von einer Milliarde US-Dollar hat Lehman den Angaben zufolge den Fonds abgekauft und in seine Konzernbilanz übernommen. Damit wurden Informationen des „Wall Street Journal“ (WSJ) bestätigt.

Angesichts der Probleme bei der amerikanischen Bank zählten Finanztitel am schwachen deutschen Aktienmarkt zu den größten Verlierern. So verbilligten sich die Aktien der Hypo Real Estate (HRE) im Tagesverlauf um 4,77 Prozent auf 17,37 Euro, die Papiere der Commerzbank fielen um 3,28 Prozent auf 20,63 Euro. Der Leitindex Dax sank zeitweilig um 1,30 Prozent auf 6634 Punkte.

Der Euro fiel im Tagesverlauf zum Dollar wieder, nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitzins unverändert bei vier Prozent gelassen hatte und es keine Signale für eine baldige Zinssenkung gab.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%