Fondstipp: WM Aktien Global UI: Der Computer sortiert erst mal vor

Fondstipp: WM Aktien Global UI: Der Computer sortiert erst mal vor

Bild vergrößern

Fondsverlauf WM Aktien Global UI 2009/2010

Der auf kleine und mittlere Aktien spezialisierte Aktienfonds WM Aktien Global UI findet sich immer wieder an der Spitze von Fondsvergleichen wieder. Anleger müssen dennoch eine Portion Risiko aufbringen.

Mit der Strategie, aus den Kursverläufen von gestern die Gewinner von morgen zu filtern, katapultiert sich der Münchner Vermögensverwalter Wolfgang Mayr immer wieder an die Spitze von Fondsvergleichen. Allerdings gibt es dann in der zehnjährigen Historie auch längere Durststrecken. Deshalb eignet sich der auf mittlere und kleine Aktien spezialisierte WM Aktien Global nur für risikobereite Anleger. Zunächst durchforstet bei der Aktienauswahl ein Computermodell die Kursverläufe von weltweit 3000 Aktien. Papiere, die in den letzten zwölf Monaten beliebt waren und sich auch im Hinblick auf die Bewertung noch in guter Verfassung präsentieren, sortiert Fondsbetreuerin Nina Kordes weiter. Sie sucht nach Kurstreibern wie neuen Technologien, starken Marken, erfolgversprechenden Geschäftsaussichten oder wachsender Profitabilität. Mit einem Anteil von 3,8 Prozent des Fondsvermögens bekommt jede der 26 Aktien ein ordentliches Gewicht. Das gibt Schub bei steigenden Kursen, kann aber im fallenden Markt wie 2008 zum Bumerang werden. Damals verlor der Fonds die Hälfte seines Werts.

US-Papiere punkten bei Technik

An vielen Aktien, die schon zu den Gewinnern der vergangenen Monate gehörten, hält Kordes fest: Der französische Haushaltsgerätehersteller Groupe SEB, bekannt durch Tefal, Rowenta, Krups und Moulinex, profitiert bereits vom Konsum in Schwellenländern. Der chinesische Autobauer Great Wall Motors (GWM) bleibt nach hohen Kursgewinnen im Portfolio. Er kann sich mit eigenen Modellen im heimischen Markt behaupten und bringt in Kürze einen Geländewagen mit Elektroantrieb heraus.

Anzeige

US-Unternehmen punkten gegenüber der weltweiten Konkurrenz vor allem im Technikbereich. Mit Skyworks Solutions hat Kordes im August 2010 einen Profiteur des wachsenden Smartphone-Marktes entdeckt. Die Amerikaner liefern Chips für die drahtlose Datenübertragung zum Handy. Fondswert F5 Networks zählt zu den am schnellsten wachsenden IT-Unternehmen dank einer Technik, die den Datenverkehr optimieren soll, indem bei Engpässen Daten umgeleitet werden.

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%