H&R Wasag: Großaktionäre legen nach

H&R Wasag: Großaktionäre legen nach

Der enttäuschende Geschäftsverlauf des vergangenen Jahres ließ die Aktien des Spezialchemikers H&R Wasag um bis zu drei Viertel ihres Werts verlieren. Doch nun mehren sich die Anzeichen, dass mutige Investoren bei diesem spekulativen Papier wieder einsteigen können.

H&R Wasag stellt ölbasierte Einsatzstoffe für die chemische und pharmazeutische Industrie her: technische Spezialöle, Paraffine, Bindemittel oder Weichmacher. Ein hoher Rohölpreis ist schlecht fürs Geschäft, da er die Produktion verteuert. Umso wichtiger ist es, dass die Wasag-Manager hier gegensteuern. So entsteht in Salzbergen im Emsland eine neue Destillationsanlage, mit der Rohstoffe flexibler eingesetzt werden können – das macht unabhängiger von den Schwankungen des Ölpreises. Zudem kann Wasag bei Kunden vermehrt Preiserhöhungen durchdrücken. Die Produktion dürfte 2008 ohnehin weiter zulegen. Vor allem der Ausbau der Raffinerie am Standort Hamburg wird dazu beitragen, dass der Konzernumsatz in diesem Jahr auf bis zu eine Milliarde Euro klettern kann. Ob das Gewinnziel von 50 bis 60 Millionen Euro vor Steuern aufgeht, bleibt abzuwarten. Unterstellt ist hier ein Ölpreis von 90 Dollar – deshalb könnte es eng werden. Doch selbst wenn die Wasag-Erträge schrumpfen und je Aktie in diesem Jahr nur 1,30 Euro bleiben, ergäbe das ein moderates Kurs-Gewinn-Verhältnis um elf. Dass die Dividende für 2007 von 70 Cent auf 80 Cent erhöht wurde und die Aktie damit eine Rendite von rund fünf Prozent abwirft, ist ein gutes Zeichen für die neue Saison.

Die Großaktionäre jedenfalls, die Industriellenfamilien Hansen und Rosenthal, wollen ihren Anteil an Wasag in diesem Jahr von 44 auf über 50 Prozent erhöhen.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%