Land & Houses: Kapital fließt wieder rein

Land & Houses: Kapital fließt wieder rein

Bild vergrößern

Land & Houses

Seit gut vier Jahren verarbeiten die Aktien des größten thailändischen Immobilienunternehmens ihren imposanten Kursanstieg zwischen Anfang 2001 und Ende 2004. Die Aktien von Land & Houses legten damals um 1000 Prozent zu, während die Börsen der Industrieländer die schärfste Baisse aller Zeiten erlebten.

Risikobereite Anleger können jetzt wieder einen Blick auf den thailändischen Immobilien-Blue-Chip riskieren. Der Kurs reagierte mit deutlichen Aufschlägen auf die Abschaffung der Kapitalverkehrskontrollen im Land und auf das geplante Konjunkturprogramm der neuen Regierung. Mit dem Wahlsieg einer Koalition aus sechs Parteien endeten fast 18 Monate Militärregierung im südostasiatischen Königreich. Ausländische Anleger müssen nun nicht mehr 30 Prozent ihrer Investitionssumme für mindestens ein Jahr im Land belassen.

Mit dieser Ende 2006 eingeführten Beschränkung sollte die Aufwertung der Heimatwährung Baht gestoppt werden, was auch gelang – allerdings erkauft durch einen massiven Vertrauensverlust der Investoren und nachlassendes Wirtschaftswachstum. Doch inzwischen wagen sich die Investoren wieder zurück nach Thailand und an die Börse Bangkok. Auf den sich abzeichnenden Aufwertungsdruck auf den Baht könnte die Zentralbank bald mit Zinssenkungen reagieren. Von diesem Szenario profitierten besonders Binnenunternehmen.

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%