Manager: Regel 6: Du sollst Leistung wertschätzen

Manager: Regel 6: Du sollst Leistung wertschätzen

Bild vergrößern

Ein Mitarbeiter von McDonald's Deutschland

66 Prozent aller Arbeitnehmer machen Dienst nach Vorschrift.

66 Prozent der Beschäftigten leisten nur noch Dienst nach Vorschrift, resümierte der Gallup Engagement Index im Februar – weil sich viele kaum gewürdigt fühlen. Immerhin: McDonald’s kürt den Mitarbeiter des Monats, Daimler ehrt den "Verbesserungsvorschlag des Monats". Das ist kein banales Tamtam, denn solche öffentlichen wie symbolischen Auszeichnungen sind effektiver als Bonuszahlungen. Menschen streben nicht alleine nach Geld – soziale Anerkennung ist ihnen viel wichtiger. Auch und gerade am Arbeitsplatz.

Das bestätigen zahlreiche Experimente. In einem davon ließ Michael Kosfeld von der Goethe-Universität Frankfurt 150 Probanden eine Adressdatenbank anlegen. Alle wussten, dass sie 35 Euro bekommen würden – unabhängig von ihrem Pensum.

Anzeige

Kleine Auszeichnungen als Motivationssteigerung

Zuvor teilte Kosfeld die Teilnehmer in zwei Gruppen: Gruppe A wurde versprochen, der fleißigste Adresssammler erhalte eine Auszeichnung in Form einer Glückwunschkarte, Gruppe B schuftete nur fürs Geld. Der Unterschied war gewaltig: Gruppe A schaffte im Schnitt zwölf Prozent mehr Einträge. Und: Die Qualität der Arbeit litt nicht darunter. Selbst kleinste Auszeichnungen seien eine effektive Methode zur Motivation, so Kosfeld.

Wichtig sind zwei Aspekte: Zum einen müssen die Auszeichnungen für alle sichtbar sein. Jeder Mitarbeiter muss davon erfahren – und Führungskräfte sollten sie an die Preisträger öffentlich und persönlich überreichen. Zum anderen sollten die Kriterien für die Vergabe transparent und begründbar sein. Geraten sie in den Ruch von Willkür und Günstlingswirtschaft, demotivieren sie eher, stigmatisieren die Ausgezeichneten und überführen die Manager des Manipulationsversuchs.

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%