Natürlicher Antrieb (Tabelle)

Archiv: Natürlicher Antrieb (Tabelle)

Natürlicher Antrieb Bio-Alternativen für Benzin und mineralischen Diesel Biogas Pflanzen und organischen Abfällenaller Art, Gülle, Klärschlamm,Essensresten, Schlachtabfällen zu Methan aufbereitet für Erdgasmotoren Bedarf lässt sich leicht decken. Der größteTeil wird allerdings in stationären Motorenzur Erzeugung von Strom und Wärme genutzt Treibstoff hergestellt aus geeignet für Verfügbarkeit Nachteile Reines Pflanzenöl Ölpflanzen aller Art, in Deutschlandvor allem aus Raps stark modifizierte Dieselmotoren (weil Dichtungen angegriffen werden und der Treibstoff bei tiefen Temperaturen geliert) Bedarf lässt sich leicht decken Gefahr vonMonokulturen, geringe Hektarerträge, Dünger und Pflanzenschutzmittel werden benötigt, Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion Pflanzenölmethylester(Biodiesel) Ölpflanzen aller Art, in Deutschlandvor allem aus Raps leicht modifizierte Dieselmotoren und Originaldieselaggregate, soweit sie vonden Autoherstellern freigegeben sind Engpässe sind zu erwarten, wenn der Beimischungsanteil bei Diesel in Europa weiter steigt, wie von der EU geplant Ethanol(1. Generation) zucker- und stärkehaltigen Pflanzen wie Getreide, Kartoffeln, Zuckerrüben, Zuckerrohr, Branntweinüberschüssen Spezialmotoren (Flex-Fuel), die Ethanol,Benzin und beliebige Mixturen beiderTreibstoffe verkraften Überangebot in Deutschland, weil nur Fordund Saab Fahrzeuge mit Ethanolmotoranbieten und es kaum Tankstellen gibt Synthetischer Diesel Pflanzen und pflanzlichen Abfällenaller Art alle Dieselmotoren, bei bis zu 10-prozentigerBeimischung zu konventionellem Kraftstoff Produktionsbeginn 2006/07 hohe Fertigungskosten, hoher Energieaufwand in der Produktion, geringere Energiedichte Ethanol(2. Generation) Pflanzen und organischen Abfällenaller Art Spezialmotoren (Flex-Fuel), die Ethanol,Benzin oder beliebige Mixturen beiderTreibstoffe verkraften Weltweit im Laborstadium

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%