Peabody Energy: Gefragtes Grubengold

Peabody Energy: Gefragtes Grubengold

Bild vergrößern

Peabody Energy

Trotz Klimaschutzbedenken ist kein anderer fossiler Energieträger so gefragt und in ähnlich großen Mengen verfügbar wie Kohle.

Zwischen 2001 und 2006 stieg der weltweite Kohleverbrauch um 30 Prozent, bei Erdgas und Erdöl waren es 16 beziehungsweise neun Prozent. Kohle deckt gut ein Viertel des globalen Energiebedarfs. Zwei Drittel des Stahls und 40 Prozent des Stroms weltweit werden mithilfe von Kohle produziert.

Die Internationale Energieagentur IEA prognostiziert dem Energieträger bis 2030 einen Verbrauchsanstieg um 73 Prozent, gemessen am Jahr 2005, vor allem wegen des anhaltend hohen Bedarfs in China und Indien. Nach Zahlen der Bundesanstalt für Geowissenschaft reichen die weltweit wirtschaftlich abbaubaren Kohlereserven noch etwa 150 Jahre, dreimal so lange wie Gas und Öl. Zunehmend entschärfen wird sich auch der Widerspruch zwischen Klimaschutz und Kohle durch die Entwicklung umweltschonender Kohlekraftwerke und moderner Raffinerien zur Verflüssigung von Kohle zu Kraftstoffen.

Anzeige

Die weltgrößten Kohlereserven lagern in den USA. Peabody Energy ist der größte US-Kohleproduzent. Der Konzern betreibt 40 Bergwerke in den USA und Australien und sitzt auf Reserven von rund zehn Milliarden Tonnen. Der Energiegehalt dieser Kohle ist etwa 50 Prozent höher als der aller US-Erdölreserven. Die Börse bewertet eine Million Wärmeeinheiten (British Thermal Units) mit acht Cent, gegenüber 3,90 Dollar beim Ölmulti ExxonMobil. Die Aktie eignet sich als strategisches Langzeitinvestment.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%