Privatanleger: Thomas Winderl - der Entwicklungshelfer

Privatanleger: Thomas Winderl - der Entwicklungshelfer

Bild vergrößern

Thomas Winderl

Drei Privatanleger kümmern sich selbst um ihr Wertpapierportfolio - ohne Beratung einer Bank oder eines Finanzberaters. Thomas Winderl findet die Do-it-yourself-Geldanlage ganz leicht.

Der Entwicklungshelfer: „Gutes Investieren ist ganz leicht“, sagt der selbstständige Berater für Entwicklungshilfe-Projekte: „Jeder Privatanleger kann sich in geschätzt 20 Stunden eine Anlagestrategie für das ganze Leben zusammenstellen.“ Dazu genüge es, ein bis zwei gute Bücher zu lesen und einige Stunden lang über die persönliche Strategie und Risikobereitschaft nachzudenken. „Leider wissen das die meisten nicht“, sagt er – und betreibt auf seiner Internet-Seite (Portfoliotheorie.com) Entwicklungshilfe in Sachen Finanz-Bildung.

Unabhängig von der Marktsituation

Depotstruktur von Thomas Winderl

Depotstruktur von Thomas Winderl

Winderl plädiert für eine feste Aufteilungsformel. Seriöse Geldanlage sei völlig unabhängig von der derzeitigen wirtschaftlichen Situation. Es gehe nicht um die Vorhersage kurzfristiger Kursausschläge, sondern darum, ein Portfolio für die nächsten zehn oder mehr Jahre zusammenzustellen.

Anzeige

Feste Aktienquote

Depot Thomas Winderl

Depot Thomas Winderl

Seine feste Aktienquote liegt bei 50 Prozent. Sinkt der Anteil im Depot unter diese Quote, etwa wegen Kursverlusten, verkauft Winderl andere, dann hoffentlich im Wert gestiegene Depotteile und kauft Aktien nach. Umgekehrt verkauft er Aktien, wenn der Anteil wegen einer Kursrally über die gewählte Quote steigt. So investiert er automatisch gegen den Trend.

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%