Summer School: Prägendes bei den aktuellen Manager-Trends

Summer School: Prägendes bei den aktuellen Manager-Trends

Bild vergrößern

Summer School für Manager

Summer School für Manager Finanzkrise, Konjunkturflaute und die Konkurrenz der Schwellenländer prägen die aktuellen Management-Trends.

Die internationale Finanzkrise wütet, die Rohstoffpreise explodieren, die Weltkonjunktur kühlt sich ab – selbst deutsche Paradebranchen wie der Maschinenbau rechnen mit sinkenden Auftragszahlen und schwierigeren Finanzierungsbedingungen. Zugleich beschleunigen sich die Trends der vergangenen Jahre noch: Die Wertschöpfung verlagert sich zunehmend ins Ausland, die Konkurrenz aus den Schwellenländern erreicht auch die Premiumsegmente vieler Industriezweige, da sich vor allem China und Indien nicht mehr mit der Rolle als verlängerter Werkbank der Weltwirtschaft begnügen. Auf der anderen Seite bieten diese Länder Entwicklungschancen für viele Unternehmen, die in ihren europäischen Kernmärkten von auf Dauer bestenfalls stagnierenden Geschäften ausgehen können.

Das Umfeld, in dem sich deutsche Manager in den kommenden Jahren bewegen werden, wird sich durch die neuen Randbedingungen dramatisch verändern. Gemeinsam mit der Managementberatung McKinsey & Company hat die WirtschaftsWoche deshalb Trends identifiziert, die für Unternehmen besonders wichtig werden.

Anzeige

In unserer Serie „Summer School für Manager“ stellen wir in den kommenden sechs Wochen jeweils einen dieser Trends in einem Fachbeitrag eines international renommierten Experten vor. Ergänzt wird der Beitrag durch den Ausblick auf die künftige Entwicklung einer Branche, in der dieser Trend eine besonders wichtige Rolle spielt.

Der erste Teil der Serie beschäftigt sich mit dem Thema Global Sourcing, also der weltweiten Beschaffung von Teilen und Vorprodukten. Dort haben deutsche Unternehmen längst nicht alles Potenzial ausgeschöpft; der Aufbau und die Organisation eines weltweiten Netzwerks von Lieferanten und Produktionsstandorten ist ein Top-Thema in den Unternehmen. Und es wird zu gewaltigen Verschiebungen von Arbeitsplätzen kommen. Doch wie das Beispiel der Automobilindustrie zeigt – dem wir uns im Anschluss an den Expertenbeitrag widmen –, ist damit kein Kahlschlag an Jobs in Deutschland verbunden. Denn die Notwendigkeit technischer Innovationen lässt neue heimische Arbeitsplätze entstehen.

In den kommenden Teilen der Summer School beschäftigen wir uns mit Recruiting, Fusionen, Pricing, Innovationsmanagement und Service Design – allesamt aktuelle Trends, die über den Tag hinaus Bestand haben werden.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%