ThyssenKrupp: Einen Euro für 21 Cent

ThyssenKrupp: Einen Euro für 21 Cent

Bild vergrößern

ThyssenKrupp

Nicht einmal mehr elf Milliarden Euro bringen ThyssenKrupp-Aktien an der Börse auf die Waage.

Gemessen am Geschäftsvolumen der Saison 2007/08 (bis 30. September) sind das nur 21 Cent für jeden Euro Jahresumsatz. Allein die 10,4 Milliarden Eigenkapital in der Bilanz machen je Aktie mehr als 20 Euro aus. Zudem dürfte es als sicher gelten, dass ThyssenKrupp wie bisher 1,30 Euro Dividende zahlt. Schon zum Halbjahresabschluss im März hatte der Stahlkonzern mit einem Gewinn je Aktie von 1,76 Euro die absehbare Ausschüttung mehr als verdient. Bei Kursen um 21 Euro ergibt das eine Dividendenrendite von 6,2 Prozent. Natürlich, als zyklischer Wert ist Thyssen von der Abschwächung der weltweiten Konjunktur betroffen. Zudem muss Thyssen weiterhin mit hohen Rohstoffpreisen für Erz und Kokskohle leben.

Auf der anderen Seite ist es keineswegs ausgemachte Sache, dass die Stahlkonjunktur nach fünf Jahren Aufschwung nun zusammenbricht. Die bisherigen Preisverhandlungen signalisieren für 2009 eher eine moderate Abkühlung als ein abruptes Ende. Selbst wenn Thyssen dann die bisherigen Gewinnprognosen von 4,80 Euro je Aktie verfehlt und auf einen Gewinn je Anteil von vier Euro kommt, ergäbe das noch ein günstiges KGV (2009) von 5,3. Bei Kursen zwischen 18 Euro und 22 Euro sind Thyssen-Aktien ein Investment für Mutige.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%