WirtschaftsWoche 05/2005

Archiv: WirtschaftsWoche 05/2005

 TOPTHEMEN 18Euro-Stabilitätspakt: Wie die Bundesregierung versucht, vor der Wahl im nächsten Jahr das Thema Schulden zu neutralisieren. Ohne Rücksicht auf Verluste.36Weltwirtschaftsforum: Das Jahrestreffen der Weltelite aus Wirtschaft und Politik in Davos hat den familiären, informellen Charme der frühen Jahre eingebüßt – und trotzdem fahren alle hin. Warum?48Fiat: Machtspiele, Absatzprobleme und chronischer Geldmangel – die Lage bei dem italienischen Autobauer ist verfahren wie nie. Wer kann Fiat jetzt noch helfen?64Best Brands 2005: Werbestar Günther Jauch, der Elektronikkonzern Samsung, die Internetplattform Ebay und Sportriese Adidas sind Deutschlands beliebteste Marken.100Lanxess: Die Aktie des vom Bayer-Konzernabgespalteten neuenChemie-Unternehmens bietet trotz niedriger Margen Kurschancenfür die Anleger.

NAMEN 8Spitzenverbände der Wirtschaft erhöhen Arbeitszeit | Siemens über ThyssenKrupp bei Transrapid verärgert | Wo Deutschlands Spitzenverdiener wohnen | Interesse an Bausparver-trägen sinkt | Phone Houseengagiert sich im Festnetz POLITIK 18 STABILITÄTSPAKTRechtzeitig vor der Bundestagswahl will die Regierung das Thema Schulden neutralisieren 21 INTERVIEW: THORSTEN POLLEITDer Deutschland-Chefvolkswirt von Barclays Capital über die ausufernde Staatsverschuldung 22 USAPräsident Bush hat sich für seine zweite Amtsperiode überaus ehrgeizige wirtschaftspolitische Ziele gesetzt 26 IRAKDie Wirtschaft des Landes hätte Grund zum Hoffen – wäre da nicht das anhaltende Blutvergießen 29 KONJUNKTURVor allem wegen des starken Euro sind die Aussichten für die Exportwirtschaft trübe 30 DEUTSCHLANDWarum 2004 per saldo 49 Milliarden Dollar an Kapital abgeflossen sind 32 WELTWIRTSCHAFTDie Rohstoffpreise geben nach UNTERNEHMEN 36 WELTWIRTSCHAFTSFORUMDer Charme der frühen Jahre ist zwar verloren – dennoch wollen alle weiter dabei sein 46 LANDESBANKENDie EU-Kommission deckt die Kapitalschwäche der Landesbanken auf 48 FIATDie Sanierung der Autosparte wird zur Zitterpartie: Weder die Regierung noch Vertragspartner GM wollen dem Unternehmen helfen 52 NETJETSDie Kooperation mit Lufthansa soll der exklusiven Fluglinie den Durchbruch in Europa bringen 56 DEUTSCHE POSTWie Post-Chef Zumwinkel mit der Schützenhilfe von Großkunden Wettbewerber bei der Briefbeförderung ausbremsen will 58 MOBILCOMDer Mobilfunkdienstleister erwägtdie Übernahme seiner Internettochter Freenet 58 INTERVIEW: THORSTEN GRENZDer Mobilcom-Chef über Billiganbieter und seine Pläne mit Freenet 62 SCHAUFENSTERDigitale Videorekorder MANAGEMENT 64 BEST BRANDS 2005Samsung, Ebay, Adidas, Jauch – so heißen Deutschlands beliebteste und erfolgreichste Marken 66 METHODEWie das Ranking zu Stande kommt 66 SAMSUNGVom Billigheimer zur Premiummarke 67 EBAYSpaß und Geld im Netz 68 ADIDASDrei Streifen auf Rekordkurs 69 INTERVIEW: GÜNTHER JAUCHDeutschlands Werbestar über sein Image, Waschmaschinen und Thomas Gottschalk 70 WISSENSMANAGEMENTWie Unternehmen ihr Wissen ihren Mitarbeitern leichter zugänglich machen TECHNOLOGIE 74 VERKEHRSSICHERHEITIn Europa ist jetzt der Weg frei für den Verkauf von Autos, die gefährliche Situationen selbstständig erkennen und Unfälle verhindern können 76 INNOVATIONEN ERFOLG 80 AUSSEHENGutes Aussehen hilft der Karriere. NeueMethoden der Schönheitsmedizin sollen schnell und unblutig Falten glätten oder Fett entfernen. Was sie wirklich taugen 82 JURISTENDas Auswärtige Amt und Großkanzleien – welche Arbeitgeber bei qualifizierten Absolventen besonders beliebt sind 84 CHANCEN FIVETONINE 84 TEEWeißer Tee gilt als edelster Aufguss der Welt. Die beste Sorte wächst im Hochland des indischen Darjeeling 90 KOST-BAR GELD 94 ZERTIFIKATEWann sich der Umstieg von Aktienfonds zu Indexzertifikaten lohnt 98 STEUERNEin neues Formular erhöht den Aufwand für Selbstständige und Freiberufler 100 LANXESSDie Aktie der Bayer-Abspaltung hat trotz schwacher Marge Erfolgschancen 100 ABSPALTUNGWie Konzerne ihre Töchter an der Börse versilbern 101 STEUERNWie der Fiskus beim Verkauf der Lanxess-Aktie zugreift 102 EMERGING MARKETSPaulo Leme von Goldman Sachs über Brasiliens Börse und Argentiniens Anleihen 104 STEUERN UND RECHT 106 ZINSEN 108 BÖRSENWOCHEMit zwölf Aktienanalysen 113 OPTIONEN UNDZERTIFIKATE 122 INVESTMENTFONDS 126 BARRON’SEine Rally zum Jahresanfang galt an der Wall Street als ausgemacht, blieb aber aus. Steigt damit die Gefahr von Rückschlägen? RUBRIKEN 3 STANDPUNKT 92 CALLCENTER 93 LESERBRIEFE 128 SERVICE |  IMPRESSUM 129 UNTERNEHMENSINDEX 130 PERSPEKTIVEN

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%