WirtschaftsWoche 08/2005

Archiv: WirtschaftsWoche 08/2005

NAMEN 8Bundesdruckerei: Sanierung durch überteuerte Pässe? | Chinesischer Telekomanbieter prüft Kauf der Siemens-Handysparte | Microsoft stellt voraussichtlich im Mai neue Xbox vor | Discounter bauen Biermarktanteil dank PET-Flaschen aus POLITIK 16 REGIERUNGWährend Bundeskanzler Gerhard Schröder auf einen ständigen Sitz Deutschlands im UN-Sicherheitsrat drängt, bleibt in Washington und Brüssel die Vertretung deutscher Interessen auf der Strecke 20 SCHLESWIG-HOLSTEINHohe Schulden, Öko-Überregulierung, miserable Verkehrsstruktur – Schleswig-Holstein ist unter Heide Simonis im Standortwettbewerb zurückgefallen 24 SPANIENIn ihrem ersten Amtsjahr haben die Sozialisten unter Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero die wirtschaftlichen Probleme nicht in den Griff bekommen 27 KONJUNKTURDie Wachstumsperspektiven für die ostdeutsche Wirtschaft haben sich eingetrübt 28 FRANKREICHWirtschafts- und Finanzminister Hervé Gaymard plant Reformen am Arbeitsmarkt und die Konsolidierung des Haushalts 30 WELTWIRTSCHAFTSchlechte Aussichten für Europa, gute für Amerika UNTERNEHMEN 32 DEUTSCHLAND AGProduktion in China, Forschung in den USA, mehr Mitarbeiter im Aus- als im Inland. Wie deutsch ist die deutsche Wirtschaft noch? 38 ALTANA CHEMIEDas Unternehmen kann sich neue Jobs in Deutschland leisten – dank einer geschickten Nischenstrategie 40 PRIVATE EQUITYViele Fonds drängeln sich in diesem Jahr um frisches Geld von Investoren. Für manche wird es eng 44 PC-MARKTGianfranco Lanci, Chef des taiwanischen PC-Herstellers Acer, über die Umbrüche in der Computerindustrie,die Probleme von Hewlett-Packard und den Kampfgegen Marktführer Dell 46 UHRENIm Windschatten der großen Luxusmarken hat sich in Deutschland eine Reihe kleiner, feiner Uhrenbauer etabliert 50 SCHAUFENSTERDiamanten MANAGEMENT 52 UNTERNEHMERTUM DEUTSCHLANDEine Exklusivstudie zeigt, wie Mittelständler auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten wachsen können 54 STUDIEWie McKinsey, WHU und Uni Bremen die bisher aufwendigste Untersuchung über den deutschen Mittelstand erstellten 56 INTERVIEW: JÜRGEN KLUGEDer McKinsey-Deutschland-Chef über die Be-dingungen, unter denen Unternehmen in Deutschland erfolgreich arbeiten können 58 PERSONALWorauf Manager achten müssen, um neue Mitarbeiter schnell produktiv zu machen TECHNOLOGIE 68 BIOCHEMIEMiniaturnachbauten von Biomolekülen senken Nebenwirkungen und Kosten von Medikamenten. Ein deutsches Unternehmen erhofft sich ein Milliardengeschäft 72 INNOVATIONEN ERFOLG 74 STUDENTENINITIATIVENRund 30 Studenten organisieren in Köln den World Business Dialogue. Zum Studium bleibt wenig Zeit – ihre Karriere profitiert dennoch davon 76 KONGRESSEWo Konzernchefs, Politiker und Wissenschaftler an einem Tisch sitzen 78 CHANCEN FIVETONINE 84 HOTELSDas glanzvollrenovierte Badrutt’s Palace in St. Moritz beschwört den alten Geist der Gastfreundschaft für eine noble Klientel 82 INTERVIEW: MAX KELLERDer frühere Hotelchef über den Mythos Palace 84 KOST-BAR GELD 86 BÖRSENGANG PREMIEREWas ist die Aktie des TV-Abosenders wert? 90 INTERVIEW: GEORG KOFLERDer Premiere-Chef über den Börsengang, die Rechte an der Fußballbundesliga und seine persönlichen Gewinne mit Fernsehaktien 92 BANKGEHEIMNISDie Bundesregierung will die umstrittene Abschaffung des Bankgeheimnisses nur in Details korrigieren.Worauf sich Anleger einstellen müssen 96 STEUERN UND RECHT 100 ZINSEN 101 KUNSTMARKT 102 BÖRSENWOCHEMit elf Aktienanalysen 107 OPTIONEN + ZERTIFIKATE 116 INVESTMENTFONDS 122 BARRON’SWie geht es bei Hewlett-Packard nach dem Rauswurf der Chefin weiter? Vor allem: Wie viel ist die Aktie ohne neue Strategie noch wert? RUBRIKEN 3 EINBLICK 67 LESERBRIEFE 124 SERVICE |  IMPRESSUM 125 UNTERNEHMENSINDEX 126 PERSPEKTIVEN

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%