WirtschaftsWoche 09/2005

Archiv: WirtschaftsWoche 09/2005

NAMEN 10Krisenszenario: Wer würde Joschka Fischer als Bundesaußenminister folgen | Wirtschaft fordert Entschädigung für Berechnung von Sozialbeiträgen | SAP will Forschungszentrum in Ungarn einrichten | Leica sucht Partner POLITIK 20 BÜROKRATIEMit ihrem Antidiskriminierungsgesetz bürdet Rot-Grün der deutschen Wirtschaft neue Bürokratie und zusätzliche Kosten auf – mit negativen Folgen für den Arbeitsmarkt 22 ANTIDISKRIMINIERUNGWie sich ähnliche Gesetze in Großbritannien und in den USA ausgewirkt haben 24 STUDIENGEBÜHRENDie Ausbildungsfinanzierung entscheidet auch über die Qualität des Bildungsstandorts Deutschland 25 AUSLANDWie Studenten in anderen Ländern ihre Ausbildung finanzieren 26 INSTITUT FÜR WELTWIRTSCHAFTDer neue Präsident Dennis Snower will das IfW radikal umbauen 28 INTERVIEW: GERRIT ZALMDer niederländische Finanzminister über die Reform des Stabilitätspaktes 31 KONJUNKTURDie Exportaussichten haben sich wieder eingetrübt 32 DEUTSCHLANDEine erneute Rezession ist nicht mehr auszuschließen 34 WELTWIRTSCHAFTDer steigende Ölpreis hat den Index der Rohstoffpreise erneut in die Höhe getrieben UNTERNEHMEN 38 DEUTSCHE BAHNInterne Dokumente belegen: Die Schienengüter-Sparte fährt 2005 und 2006 tief in die roten Zahlen 42 SBB CARGO UND TX LOGISTIKZwei Ex-Bahnmanager arbeiten jetzt für Rivalen 44 GRUNDIGGroße Teile des Traditionskonzerns haben überlebt – und machen gute Geschäfte 46 KOHLBERG KRAVIS ROBERTSExklusiv-Interview mit Henry Kravis, Gründer von KKR und Erfinder der Private-Equity-Branche 48 ÜBERNAHMENWie sich KKR Unternehmen einverleibt 52 UBS UND CREDIT SUISSEWege aus der Krise – was deutsche Banken von ihren Schweizer Konkurrenten lernen können 56 DEUTSCHE BANKDas Risiko im Handelsgeschäft wächst 58 ZANOLLIErfolgreich mit Restposten und Nachdrucken: Deutschlands größter Billigbuchverlag will weiter wachsen – mit dem Geld des Finanzinvestors 3i 60 RITZ-CARLTONSimon Cooper, Chef der Hotelkette, über Luxusreisen, den China-Boom und seine Probleme in Deutschland 64 SCHAUFENSTERKüchenmaschinen SPEZIAL 66 CEBIT-SERIE (I): MULTIMEDIAIT-Konjunktur: Die Branche setzt wieder auf Wachstum | Breitband: Die Vision integrierter Kommunikation aus Web, TV und Telefon wird Realität | Cebit-Highlights: Ob Video-Handy, Telefon-Notebook, oder Video-iPod – die Zukunft gehört multifunktionalen Geräten | Digitales Fernsehen: Die neue Technik hat ihre Tücken | Digitales Heim: Der Zigbee-Funk vernetzt Haus und Hof MANAGEMENT 88 UNTERNEHMERTUM DEUTSCHLANDDer zweite Teil der Exklusivstudie über Wachstumsstrategien in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zeigt, wie Mittelständler ihr Geschäft erfolgreich internationalisieren 92 MARKETINGWie Unternehmen ihr Marketing zum Innovationsmotor machen können 96 TRENDS TECHNOLOGIE 98 BREMSENSiemens VDO arbeitet an einer Superbremse. Basis ist eine genial einfache Idee 100 INNOVATIONEN ERFOLG 102 UNTERNEHMENSNACHFOLGEWas ein Nachfolger für das elterliche Unternehmen mitbringen muss 104 PROWarum Michaela Haffner-Borchert die Brauerei ihres Vaters übernehmen will 105 CONTRAWarum Matthias Redlefsen kein Wurstfabrikant werden wollte 106 CHANCEN FIVETONINE 84 SCHREIBENDas Pariser Unternehmen Thibierge & Comar entwirft Papier für schöne Botschaften 109 ALTERNATIVENFeine Papiere aus den USA, Großbritannien und Deutschland 110 INSIDESt. Petersburgs Museen und Galerien begründen den Ruf als kulturelle Hauptstadt Russlands 112 KOST-BAR GELD 118 ZINSENDas Zinsniveau ist so niedrig wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Droht den Kursen fest verzinslicher Wertpapiere ein Absturz? Wie Anleger jetzt ihr Rentendepot absichern 123 FILMFONDSDeutsche Anleger finanzierten den Oscar-Anwärter „Aviator“. Was bringt die Auszeichnung wirtschaftlich? 124 STEUERAMNESTIEMelden Sie Ihr Schwarzgeld dem Finanzamt, und alles wird gut, lockt Hans Eichel. Doch schon nehmen Finanzbeamte reuige Sünder in die Mangel 128 STEUERN UND RECHT 130 ZINSEN 132 BÖRSENWOCHEMit elf Aktienanalysen 137 OPTIONEN UND ZERTIFIKATE 146 INVESTMENTFONDS 150 BARRON’SDer „Magier der Märkte“ ist entzaubert: Investoren scheren sich kaum noch darum, was Fed-Chef Alan Greenspan sagt RUBRIKEN 5 EINBLICK 115 LESERBRIEFE 152 SERVICE |  IMPRESSUM 153 UNTERNEHMENSINDEX 154 PERSPEKTIVEN

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%