WirtschaftsWoche 19/2007

Archiv: WirtschaftsWoche 19/2007

Heft 19/2007 der WirtschaftsWocheerschienen am 07.05.2007 Inhalt 8 DAS WIRD Die wichtigsten Termine dieser Woche 10 DAS WAR Das Wichtigste der vergangenen Woche 12 MANN DER WOCHE GORDON BROWN Der britische Schatzkanzler übernimmt die Nachfolge von Premier Tony Blair 13 WOLFGANG SCHÄUBLE Der Innenminister will Regierungs-Mails besser schützen WOLFGANG TIEFENSEE Der Ostbeauftragte der Bundesregierung tut wenig gegen den Fachkräftemangel in Ostdeutschland. Jetzt helfen sich die Regionen selbst 14 PATRICK KRONER Der Chef des TGV-Herstellers Alstom kämpft mit ICE-Produzent Siemens um Großaufträge DIETER BERG Der Geschäftsführer der Robert-Bosch-Stiftung erhöht die Ausgaben auf Rekordniveau 16 RUPERT MURDOCH Gelingt dem Medienunternehmer die Übernahme des „Wall Street Journal“, gerät General-Electric-Chef Jeffrey Immelt unter Druck SUSAN ATHEY Die Harvard-Professorin schreibt Wissenschaftsgeschichte 18 PAUL LAUDICINA Der Weltchef der Beratung A. T. Kearney über die Stärke deutscher Unternehmen TONY HAYWARD Der neue BP-Chef arbeitet die Altlasten seines Vorgängers auf 20 BERLINER TAGEBUCH Warum Kanzlerin Angela Merkel ausgerechnet in der Außenpolitik Probleme drohen 22 MATTHIAS WOLFGRUBER Im Büro mit dem Chef von Altana Chemie 24 GESELLSCHAFT Das Verhältnis von Politik und Wirtschaft ist zerrüttet.Warum sich Unternehmer und Politiker immer weniger zu sagen haben PERSONELLER AUSTAUSCH Welche Politiker in der Wirtschaft ihr Glück suchen 30 BUNDESREGIERUNG Unions-Fraktionschef Volker Kauder über den Streit mit der SPD in Sachen Steuerpolitik und Mindestlohn 32 PFLEGEVERSICHERUNG SPD und Union stimmen die Bürger auf steigende Beiträge ein 34 INTERVIEW: WILFRIED JOHANNSSEN Der Vorstand der Allianz Private Krankenversicherung über die Pläne der großen Koalition 36 BREMEN Zwölf Jahre große Koalition haben das wichtigste Problem nicht gelöst: die hohen Schulden 40 GMBH-REFORM Endlich: Die Bundesregierung will Unternehmensgründungen einfacher machen 42 POLEN Warum die Kleinstadt Auschwitz noch heute unter ihrer Rolle im Nationalsozialismus leidet – und Investoren zögern, dorthin zu gehen 46 KONJUNKTUR Lage am Arbeitsmarkt entspannt sich weiter  |  Earlybird-Frühindikator legt zu  |  Wie weit steigt der Euro noch?  |  Rohstoffpreise ziehen an 52 WELTMARKTFÜHRER Von Beiersdorf bis zum Küchengeräte-Spezialisten Rational: Deutsche Hersteller sind häufig Weltmarktführer in ihrer Branche. Was zeichnet die Erfolgsunternehmen aus? STUDIE Warum Deutschland seinen Vorsprung gegenüber Schwellenländern wie Indien und China auch in Zukunft halten kann THÜRINGEN Wie das ostdeutsche Bundesland zum Zentrum der Solartechnik wurde 62 RAG Warum RWE und ThyssenKrupp, die Großaktionäre des Ruhrkonzerns, Anwälte auf Vorstandschef Werner Müller ansetzen 66 DEUTSCHLAND AG Wer sind die mächtigsten Strippenzieher der Wirtschaft – und wo sitzen sie? 70 SIEMENS Das große Aufräumen beginnt. Aufsichtsratschef Gerhard Cromme baut den Konzern um. Kontrolleur Josef Ackermann ist auf dem Absprung 74 ADIDAS Die milliardenteure Übernahme von Reebok wird zum Problem. Konzernchef Herbert Hainer muss gegensteuern 78 FIAT Der einstige Pleitekandidat zeigt den Konkurrenten, wie sich die Krise der Autoindustrie meistern lässt 82 SCHAUFENSTER Grillgeräte 84 MITTELSTANDSFINANZIERUNG Mezzanine-Kapital lohnt sich auch für kleine Unternehmen  |  Investmentbanken übernehmen Problemkredite  |  Forschungsförderung vom Staat  |  Forderungsverkauf bringt schnell Geld  |  Europapolitiker Alexander Radwan über unsinnige Bilanzregeln 148 HAUSBAU Den Bewohnern der Freiburger Solarsiedlung bereitet der Klimaschutz täglich Vergnügen 152 BIOTECHNIK Deutsche Stammzellen-Forscher hoffen auf eine baldige Lockerung der strengen Gesetze 153 VALLEY TALK Wagnisfinanzierer und die Gefahr einer neuen Internet-Krise 154 INNOVATIONEN Kur gegen Allergien  |  Implantierter Sonnenschutz  |  Neuer Fitnesstrainer  |  Gasentladungslampe fürs Fahrrad 156 AUTOTEST Hans-Joachim Stuck über das neue Sportcoupé Audi R8 quattro 160 GRÜNDERTAGEBUCH Geschäftsführer Ozan Taner beschreibt den Alltag und Aufstieg seines Startups CHRONIK Was bisher geschah 168 GRÜNDERWETTBEWERB Mit vier Partnern startet die WirtschaftsWoche einen Gründerwettbewerb. Dem Sieger winkt ein Preispaket im Wert von 250.000 Euro 170 WELCHS WELT So finden Sie die optimale Balance zwischen Öffentlichkeitsarbeit und strategischer Verschwiegenheit 172 HEILIGENDAMM Vor dem G8-Gipfel steckt das Grand Hotel in einer Krise, die Anleger bangen um ihr Geld FUNDUS Welche Fonds des Heiligendamm-Initiators schwächeln 177 BÖRSENGANG Wacker Construction wagt den zweiten Anlauf aufs Parkett. Wie viel ist die Aktie des Baumaschinenherstellers wert? 178 US-IMMOBILIEN Wie heftig der Crash wird und welche prominenten Anleger sich verspekuliert haben 180 ENERGIEAKTIEN Auf die internationale Renaissance der Kernkraft setzen 182 STEUERN UND RECHT Vaterschaftsstreit  |  Autounfälle im Ausland  |  Steuerhinterziehung  |  Scheidung und Kinder 184 ZINSEN Die besten Angebote für Tagesgeld, Festgeld und Hypotheken  |  Anleihen: BASF, Tchibo, Toyota 186 BÖRSENWOCHE Aktien: France Télécom, LVMH, Nokia, Greystar Resources  |  Interview mit Qiagen-Chef Peer Schatz  |  Zertifikate: Brasilien, Gold  |  Investmentfonds 202 PARIS Die französische Hauptstadt ist ein Paradies für Wellness-Reisende 206 SCHON BESUCHT? Der Kommissar des Deutschen Pavillons der 52. Kunstbiennale in Venedig, Nicolaus Schafhausen, über Kunst ohne Grenzen AKTUELLE AUSSTELLUNGEN 208 KOST-BAR Musikfestival in Moers  |  Pilzsuche in Bhutan  |  Bunte Damenuhren von Nomos 3 EINBLICK 210 FRAGE DER WOCHE, LESERFORUM, IMPRESSUM 212 UNTERNEHMENSREGISTER 213 PERSPEKTIVEN 214 AUSBLICK Friedrich Merz zu den unsinnigen Folgen eines gesetzlichen Mindestlohns eMagazin - das Heft im Originallayout und als PDF»jetzt abonnieren

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%