WirtschaftsWoche 34/2006

Archiv: WirtschaftsWoche 34/2006

Heft 34/2006 der WirtschaftsWocheerschienen am 21.08.2006 Inhalt 8 DAS WIRD Die wichtigsten Termine dieser Woche 10 DAS WAR Das Wichtigste der vergangenen Woche 12 MANN DER WOCHE: HANS RUDOLF WÖHRL Mit dem Verkauf seiner Fluglinie DBA treibt der Nürnberger Unternehmer die Konsolidierung der Branche voran 13 STEFAN GROSS-SELBECK Der Ebay-Deutschlandchef startet seinen Internetmarktplatz mit 3500 Handelspartnern KAI-UWE RICKE Bekommt der Telekom-Vorstandsvorsitzende einen neuen Vertrag, will Finanzvorstand Karl-Gerhard Eick gehen 14 MICHAEL KRAMMER Der neue E-Plus-Chef wechselt das Topmanagement aus und hievt seine Vertrauten auf die Führungsposten HANS ULRICH LELLEK Nach Streit um sein Gehalt wechselt der Präsident der Bundeswertpapierverwaltung zur Bundesanstalt für Post und Telekommunikation 15 HANS PETER HASELSTEINER Der Gesellschafter der Strabag-Holding will im Streit um Züblin einlenken WERNER MÜLLER Der Chef des RAG-Konzerns fühlt sich durch ein Gutachten in den Börsenplänen bestätigt 16 ANDREW HARRISON Der Chef der Billigairline Easyjet über Terrorbedrohung 18 GERHARD DIEHL Der schwäbische Spediteur baut einen Briefdienst auf THOMAS UND ANDREAS STRÜNGMANN Wie die Hexal-Gründer die Südwestbank übernehmen wollen 21 MANFRED LAMY Im Büro mit dem Chef des Schreibgeräteherstellers 24 VERKEHR Die entscheidende Frage vor dem geplanten Börsengang der Bahn ist nach wie vor ungeklärt: Wie viel Bahn braucht das Land? 27 NAHVERKEHR Die Bundesländer wollen unrentablen Schienenverkehr auf die Straße verlagern 29 INTERVIEW: THILO SARRAZIN Das frühere Bahn-Vorstandsmitglied, heute Finanzsenator in Berlin, über die Folgen einer Privatisierung des deutschen Schienennetzes 30 WIRTSCHAFTSMINISTERIUM Nach seinem schwachen Start will sich Minister Glos jetzt als Ordnungspolitiker profilieren und den Konflikt mit Umweltminister Gabriel nicht mehr scheuen 32 CDU NRW-Regierungschef Jürgen Rüttgers über zehn Lebenslügen der Nation 34 PFLEGEVERSICHERUNG Die Regierung schiebt die Reform vor sich her – fest steht nur, dass auf Arbeitnehmer und Unternehmen höhere Beiträge zukommen 38 HANDEL Der Protektionismus der EU treibt immer seltsamere Blüten 40 SPEZIAL HESSEN Jobmaschine Flughafen Rhein-Main  |  Rittal – eine Erfolgsgeschichte aus der Provinz  |  Der Schriftsteller Florian Illies über seine osthessische Heimat 53 KONJUNKTUR Warum ein Abschwung in den USA unser Wirtschaftswachstum gefährdet  |  Investitionen treiben die deutsche Konjunktur  |  Auftrieb für den Euro  |  Washington setzt Peking unter Druck 58 FEHLERMANAGEMENT Warum Unternehmen, die eine moderne Fehlerkultur pflegen, erfolgreicher sind als andere 63 PRODUKTE Welche Flops zu Bestsellern wurden 64 DIE HÄUFTIGSTEN FEHLER-QUELLEN 66 INTERVIEW: MICHAEL FRESE Der renommierte Organisationspsychologe über den fruchtbaren Umgang mit Fehlern 68 BILLIGFLIEGER Mit der DBA-Übernahme durch Air Berlin sind die Überlebenschancen der kleineren europäischen Billigfluggesellschaften geringer denn je 72 AUTOBANKEN Mithilfe ihrer Konzernmütter haben die Institute stattliche Anteile auf dem Bankenmarkt erobert – weit über die Autofinanzierung hinaus 74 INTERVIEW: BURKHARD BREIING Der Chef der VW-Bank über die Zukunft des Geschäfts 76 BAUMÄRKTE Mit der Übernahme von Max Bahr löst Praktiker eine Konzentrationswelle aus 80 FEDEX Zu Besuch in Memphis, der Heimatbasis des Luftfrachtpioniers 83 GESCHICHTE Wie aus einer Hausarbeit an der Uni eines der angesehensten US-Unternehmen entstand 84 INTERVIEW: FREDERICK SMITH Der Fedex-Chef über den Wettbewerb mit der Deutsche-Post-Tochter DHL und die Lieferprobleme beim Airbus A 380 86 SCHAUFENSTER Kühlschränke 88 ACHTERBAHNEN Neue Produkte locken mit innovativer Streckenführung und originellen Fahrzeugen 92 INTERVIEW: WERNER STENGEL Der Achterbahndesigner über die Kunst der Kurve 94 LEIB UND SEELE Augenfacharzt Uwe Kraffel über die Korrektur von Sehfehlern mittels Laser 96 DER AUTOTEST Rallyefahrerin Jutta Kleinschmidt fuhr das neue Audi-TT-Sportcoupé 98 INNOVATIONEN Talentwettbewerb im Internet  |  Renaissance des Flettner-Rotors auf Segelbooten  |  Erkennungssystem für herrenlose Koffer 100 CHINA Martin Posth hat das erste VW-Werk in China aufgebaut und seine Erfahrungen jetzt in einem Buch kondensiert, von dem Manager viel lernen können. In einer dreiteiligen Serie druckt die WirtschaftsWoche exklusiv Auszüge vorab 106 WISSENSMANAGEMENT Wolfgang Momberger, Chef der Markenberatung Brandnet, über die Bedeutung von Erfahrung und Disziplin für unternehmerischen Erfolg 108 WELCHS WELT Warum erst die richtigen Leute an Bord sein müssen, ehe ein Kurswechsel gelingen kann 110 EXPAT Die Eventmanagerin Bettina von Schlippe über das andere Verhältnis der Russen zum Risiko 116 ÜBERNAHMEN Unternehmenskäufe häufen sich. Wie Anleger von dem Trend profitieren 120 BÖRSE Warum Bob Doll, oberster Anlagestratege bei Merrill Lynch, optimistisch für die Börse ist 124 US-IMMOBILIEN Die Blase wird immer bedrohlicher 126 STEUERN UND RECHT Rechte von Gebrauchtwagenkäufern  |  Ärger um Balkone  |  strittige Handwerkerrechnungen 128 ZINSEN Absicherung von Spareinlagen  |  Anleihen von Sixt, IKB und MAN 130 BÖRSENWOCHE Aktien: AstraZeneca, National Grid, Golden Star, Knightsbridge Tankers  |  Zertifikate: Allianz, Versorger, Japan  |  Investmentfonds 144 FONTEVERDE In den Thermen der Medici am Rande von San Casciano dei Bagni treffen sich die Reichen und Schönen zum stilvollen Entspannen 148 SCHON GELESEN? Bodo Kirchhoff über seine aktuellen Lieblingsbücher 149 NEUE BÜCHER 150 KOST-BAR Ian Schrager hat im neuen New Yorker Gramercy Park Hotel einen Stilwechsel eingeleitet  |  Kunstfest in Weimar  |  Cocktails mit Blattgold in Köln 3 EINBLICK 18 FRAGE DER WOCHE 112 LESERBRIEFE IMPRESSUM 152 UNTERNEHMENSREGISTER 153 PERSPEKTIVEN 154 AUSBLICK Friedrich Merz über den Richtungsstreit in der CDU eMagazin - das Heft im Originallayout und als PDF»jetzt abonnieren

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%