WirtschaftsWoche 52/2006

Archiv: WirtschaftsWoche 52/2006

Heft 52/2006 der WirtschaftsWocheerschienen am 22.12.2006 Inhalt 8 DAS WIRD Die wichtigsten Termine 2007 12 MANN DER WOCHE DER VERBRAUCHER Von ihm wird es abhängen, ob sich der Konjunkturaufschwung in Deutschland fortsetzt 13 ULLA SCHMIDT Der Terminplan der Bundesgesundheitsministerin zur Gesundheitsreform droht zu kippen STEVE JOBS Mit seiner Lieferpolitik verärgert der Apple-Chef den Computer-Fachhandel in Deutschland 14 NINO VON FINCK Der Enkel des Privatbankiers August von Finck senior verschärft den Streit um das Familienerbe MICHAEL FRENZEL Der TUI-Chef will nicht nur die Dividende streichen. Auch Inhaber von Anleihen müssen um ihr Geld fürchten 16 WILLIAM TIMKEN Der US-Botschafter über den freien Welthandel und die Sorge vor einer Abkühlung der amerikanischen Konjunktur 18 BERLINER TAGEBUCH Wer sich mit wem hinter den Kulissen auf ein entscheidendes Jahr vorbereitet 20 ANGELA MERKEL Im Büro mit der Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland 22 KONJUNKTUR Die deutsche Wirtschaft wächst stärker als erwartet. Wird sich der Aufschwung trotz Mehrwertsteuererhöhung und abkühlender Weltkonjunktur fortsetzen? ÖLPREIS Mangelnde Investitionen in die Ölförderung halten den Preis für das schwarze Gold hoch INTERVIEW: STEPHEN ROACH Der Chefökonom der Investmentbank Morgan Stanley über die Gefahr einer US-Rezession und den Aufschwung in Deutschland 36 BRANCHEN-KONJUNKTUR Deutschlands wichtigste Wirtschaftszweige im nächsten Jahr 52 KOMMENTAR Trotz der jüngsten Erholung lauern in den Schwellenländern Risiken WELT Das Defizit in der US-Leistungsbilanz hat einen neuen Rekordwert erreicht 56 STEUERN UND ABGABEN Viele Arbeitnehmer werden im nächsten Jahr weniger Geld in der Tasche haben MUSTERRECHNUNG Wie sich die Änderungen auf einzelne Haushalte auswirken 60 STERNSTUNDEN 07 Mit persönlichen Horoskopen für die wichtigsten deutschen Unternehmenslenker wagt die WirtschaftsWoche den Blick in die Zukunft, das Jahr 2007 78 MEHRWERTSTEUER Die Last der größten Mehrwertsteuererhöhung der deutschen Geschichte tragen nicht allein die Verbraucher, sondern auch Händler, Hersteller und Dienstleister REDUZIERTE MEHRWERTSTEUER Der Sieben-Prozent-Satz beschäftigt Bürokraten und Unternehmen SONDERFÄLLE Wie Reiseveranstalter, Versicherungen und Post die Mehrwertsteuer handhaben 88 DEUTSCHE POST Der Konzernchef Klaus Zumwinkel über Identität in Zeiten der Globalisierung, nationale Champions und das Ende des Einheitsmitarbeiters 99 TIFFANY’S Das berühmteste Schmuckkaufhaus der Welt versucht zu expandieren, ohne dabei seinen Mythos aufs Spiel zu setzen 102 SCHAUFENSTER Kaviar 104 INNOVATIONEN Die wichtigsten Technologietrends des Jahres 2007 MOBILITÄT Das Auto von morgen fährt elektrisch INFORMATIONSTECHNIK Das Internet wird allgegenwärtig UMWELT Weiße Biotechnik spart Energie und Rohstoffe GESUNDHEIT Maßgeschneiderte Medikamente bekämpfen den Krebs ENERGIE Mit der Kraft der Sonne und des Winds gegen die Klimakatastrophe INNOVATIONS-BAROMETER Der Ingenieurmangel hinterlässt deutliche Spuren INTERVIEW: HANS-JÖRG BULLINGER Der Chef der Fraunhofer-Gesellschaft über Deutschlands Forschungskraft und Zukunftschancen 120 AUTOTEST Rallyepilotin Jutta Kleinschmidt fuhr die Neuauflage des legendären Mini Cooper S 122 LEIB UND SEELE Führungskräfte-Coach Veronika Langguth über den Erholungswert der Stille 124 INTELLIGENZ Immer mehr Wissenschaftler äußern Zweifel am klassischen IQ. Tatsächlich sollen zehn Intelligenzbereiche darüber entscheiden, wie erfolgreich wir sind SCHLAU HOCH ZEHN Welche Eigenschaften die Intelligenz eines Menschen wirklich ausmachen 132 MANAGEMENT Fünf Topexperten erklären, mit welchen Strategien Manager im kommenden Jahr erfolgreich sein können 140 WELCHS WELT Wie sich Korruption auf ein Land auswirkt 144 AKTIEN Alle 30 Dax-Werte im Test: Wo 2007 die besten Kurschancen locken 160 ZINSEN I Sparer mit Festverzinslichen müssen umdenken PROGNOSEN Was die Bankexperten den Finanzmärkten 2007 zutrauen 166 STEUERN UND RECHT Was sich im neuen Jahr ändert 168 ZINSEN II Die besten Konditionen für Tagesgeld, Festgeld und Girokonten  |  Anleihen: Fremdwährungen, Hornbach 170 BöRSENWOCHE Aktien: Rückblick auf unsere Empfehlungen 2006  |  Zertifikate: Die wichtigsten Börsen weltweit 180 SO WIRD 2007 Die wichtigsten Ereignisse in Sport, Kultur und Gesellschaft 5 EINBLICK 187 IMPRESSUM 188 UNTERNEHMENSREGISTER 189 PERSPEKTIVEN 190 AUSBLICK Renate Köcher über die Zäsur im Informationsverhalten durch das Internet eMagazin - das Heft im Originallayout und als PDF»jetzt abonnieren

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%