Autobanken: Privatkunden leasen häufiger

Autobanken: Privatkunden leasen häufiger

, aktualisiert 26. April 2017, 15:09 Uhr
Bild vergrößern

Das Volumen neu abgeschlossener Leasingverträge stieg um zwölf Prozent auf 8,1 Milliarden Euro.

Quelle:Handelsblatt Online

Auch Privatkunden leasen ihre Fahrzeuge immer öfter. Die Autobanken schließen zwölf Prozent mehr Leasingverträge ab. Immer mehr Kunden wollten ein Auto nur noch nutzen, statt es zu besitzen, erklärt der Verband BDA.

Frankfurt/MainNeuwagen werden in Deutschland auch von privaten Autokunden immer häufiger nur noch geleast. Die Autobanken der wichtigsten Hersteller haben im vergangenen Jahr einen starken Anstieg beim Privatleasing registriert, berichtete ihr Verband BDA am Mittwoch in Frankfurt. Das Volumen neu abgeschlossener Leasingverträge stieg demnach um zwölf Prozent auf 8,1 Milliarden Euro. Ihr Geschäft mit dem zeitlich begrenzten Nutzungsrecht an einem Auto hat damit fast das Volumen der Neuwagenkredite für Privatleute erreicht, das 2016 nur um vier Prozent auf 8,3 Milliarden Euro zulegte. Immer mehr Kunden wollten ein Auto nur noch nutzen, statt es zu besitzen, erklärte Verbandsgeschäftsführer Peter Renkel.

Die Privatleute folgen damit einem Trend, der sich bei gewerblichen Autokäufern schon lange durchgesetzt hat. Von sämtlichen gewerblichen Neuverträgen im Wert von 25,2 Milliarden Euro entfielen im vergangenen Jahr mehr als 80 Prozent (21,3 Mrd Euro) auf Leasing. Im Unterschied zu Privatkunden können gewerbliche Leasingnehmer allerdings die Raten als Betriebskosten von der Steuer absetzen.

Anzeige

Insgesamt haben die Autobanken ihr Neugeschäft im Vergleich zum Vorjahr um neun Prozent auf ein Volumen von 41,5 Milliarden Euro gesteigert. Sie haben 1,54 Millionen Neuwagen finanziert, ein erheblicher Anteil der 3,35 Millionen Neuzulassungen, die es im vergangenen Jahr in Deutschland gegeben hat. Steigerungsmöglichkeiten sehen sie noch beim Verkauf zusätzlicher Dienstleistungsverträge sowie bei der Finanzierung von meist jungen Gebrauchtwagen.

Die herstellergebundenen Banken decken nach eigenen Angaben rund zwei Drittel des Marktes für automobile Finanzdienstleistungen ab. Nur rund ein Viertel der Neuwagenkäufe wird nicht finanziert.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%