Bank of England: Britische Notenbank beendet Lohnstreit mit Gewerkschaft

Bank of England: Britische Notenbank beendet Lohnstreit mit Gewerkschaft

, aktualisiert 05. September 2017, 16:14 Uhr
Bild vergrößern

Die Gewerkschafter haben ihren Streit mit der Londoner Notenbank beendet.

Quelle:Handelsblatt Online

Mehr Geld und mehr Urlaubstage: Die britische Notenbank hat ihren Arbeitskonflikt mit der Gewerkschaft „Unite“ beigelegt. Vor wenigen Wochen gab es den ersten Streik seit mehr als einem halben Jahrhundert.

LondonWenige Wochen nach dem ersten Streik seit mehr als 50 Jahren in der Londoner Notenbank ist der Arbeitskonflikt beigelegt. Eine Sprecherin der Gewerkschaft „Unite“ teilte am Dienstag mit, es seien „erhebliche Verbesserungen für Beschäftigte“ erreicht worden. Neben mehr Geld für Mitarbeiter in unteren Lohngruppen sei auch ein zusätzlicher Urlaubstag herausgesprungen. Für Wartung und Sicherheit zuständige Mitarbeiter waren Anfang vorigen Monats in einen mehrtätigen Ausstand für höhere Löhne getreten. Einige von ihnen hatten medienwirksam vor dem Gebäude der altehrwürdigen Bank of England (BoE) in der Londoner City Posten bezogen und dabei Masken mit dem Konterfei des BoE-Chefs Mark Carney getragen.

Die 1694 gegründete Zentralbank ist unabhängig von der Politik. Sie hält sich jedoch bei der Entlohnung des Großteils ihrer Beschäftigten an die Regierungsvorgabe, wonach Gehaltserhöhungen für Staatsbedienstete bei einem Prozent gedeckelt werden. Zuletzt haben sich die Lebenshaltungskosten auf der Insel im Zuge der Pläne für einen britischen EU-Austritt jedoch stark erhöht. In einem Interview dementierte Verkehrsminister Chris Grayling Medienberichte unterdessen nicht, wonach Premierministerin Theresa May die Gehaltsbegrenzung wohl bald lockern werde.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%