Bankenaufsicht: EZB will Problem der faulen Kredite angehen

Bankenaufsicht: EZB will Problem der faulen Kredite angehen

, aktualisiert 27. Mai 2016, 17:21 Uhr
Bild vergrößern

Problemkredite in den Bankbilanzen zählen zu den fünf Aufsichtsschwerpunkten, die sich die EZB für dieses Jahr gesetzt hat.

Quelle:Handelsblatt Online

Die EZB beaufsichtigt die 129 größten Banken im Euro-Raum. Nun widmen sich die Aufseher den Kampf gegen faule Kredite in den Bilanzen vieler Institute und wollen für mehr Transparenz bei den Werten von Krediten sorgen.

FrankfurtDie Bankenwächter der Europäischen Zentralbank (EZB) wollen sich verschärft dem Problem der faulen Kredite in den Bilanzen vieler Geldhäuser widmen. Die EZB arbeite aktuell an geeigneten Instrumenten für die Behandlung notleidender Darlehen, schrieb die oberste EZB-Bankenaufseherin, Daniele Nouy, in einem Brief an einen Europa-Abgeordneten, den die Euro-Notenbank am Freitag veröffentlichte.

Dies betreffe die von der EZB direkt überwachten Geldhäuser. „Die Instrumente werden auch darauf abzielen, für mehr Transparenz bei den Werten solcher Kredite zu sorgen“, schrieb die Französin. Die EZB ist für die Aufsicht der größten Banken im Euro-Raum zuständig. Inzwischen überwacht sie 129 Institute.

Anzeige

Problemkredite in den Bankbilanzen zählen zu den fünf Aufsichtsschwerpunkten, die sich die EZB für dieses Jahr gesetzt hat. Wie das Thema bei kleineren Instituten behandelt werden soll, werde mit den relevanten Behörden zu einem späteren Zeitpunkt diskutiert, hieß es in dem Brief. Bei kleineren Geldhäusern in der Euro-Zone haben nach wie vor die nationalen Aufsichtsbehörden der einzelnen Länder den Hut auf.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%