Bankenaufsicht: Für die Banken wird die Aufsicht teurer

Bankenaufsicht: Für die Banken wird die Aufsicht teurer

, aktualisiert 28. April 2016, 13:43 Uhr
Bild vergrößern

Die Bankenwächter holen sich alle Kontrollkosten von den Instituten zurück.

Quelle:Handelsblatt Online

Banken müssen mehr Geld für die Bankenaufsicht der EZB bezahlen. Die Kontrollkosten liegen in diesem Jahr 24 Prozent höher als im vergangenen Jahr. Die EZB muss deshalb ihre Ressourcen für die Bankenaufsicht erhöhen.

FrankfurtBanken in der Euro-Zone müssen sich auf höhere Kosten für die Aufsicht durch die Europäische Zentralbank (EZB) einstellen. Die Gesamtaufwendungen für die Überwachung der Geldhäuser lägen 2016 mit voraussichtlich 404 Millionen Euro rund 24 Prozent über der für 2015 in Rechnung gestellten Summe, teilte die EZB-Bankenaufsicht am Donnerstag in Frankfurt mit.

Die Bankenwächter holen sich alle Kosten, die im Zusammenhang mit der Kontrolle der Geldhäuser anfallen, von den Instituten zurück. Für die einzelnen Häuser werden die Gebühren nach einem Schlüssel berechnet, der unter anderem das Risikoprofil und die Größe der Bank berücksichtigt.

Anzeige

Mehr als 88 Prozent der Kosten entfallen auf die 129 Banken, die die EZB inzwischen direkt überwacht. Der Rest teilt sich auf unter den rund 3200 kleineren Geldhäusern in der 19-Ländergemeinschaft. Die EZB hatte beschlossen, ihre Ressourcen für die Bankenaufsicht zu erhöhen.

So steigt unter anderem die Zahl der Beschäftigten dieses Jahr um 160. In nächsten Jahr sollen dann weniger neue Mitarbeiter angestellt werden. Die EZB-Bankenaufsicht war im Herbst 2014 mit rund 1000 Beschäftigten an den Start gegangen - darunter 750 Bankenaufsehern. Ende 2015 lag die Zahl bei etwa 1100.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%