Blackrock: Vermögensverwalter überrascht bei Gewinnentwicklung

Blackrock: Vermögensverwalter überrascht bei Gewinnentwicklung

, aktualisiert 13. Januar 2017, 15:02 Uhr
Bild vergrößern

Die Aktien von Blackrock haben im vergangenen Jahr um fast zwölf Prozent zugelegt.

Quelle:Handelsblatt Online

Blackrock hat im vergangenen Quartal einen höheren Gewinn eingefahren als von Analysten erwartet. Der Vermögensverwalter steigerte den Gewinn je Aktie von 5,11 auf 5,13 Dollar.

New YorkDer weltgrößte Vermögensverwalter BlackRock hat im abgelaufenen Quartal wegen Kostensenkungen besser abgeschnitten als von Analysten erwartet. Der Überschuss fiel binnen Jahresfrist um zehn Millionen auf 851 Millionen Dollar, wie der Konzern am Freitag mitteilte. Der Gewinn je Aktie kletterte dagegen von 5,11 auf 5,13 Dollar. Analysten hatten lediglich mit 5,02 Dollar gerechnet. Die Aktien von BlackRock, die 2016 um fast zwölf Prozent zulegten, bewegten sich im vorbörslichen Handel kaum.

Die US-Börsen sind nach der Wahl von Donald Trump zum neuen US-Präsidenten auf Rekordhochs gestiegen, doch viele Fondsmanager profitieren davon nur begrenzt. Anleger stecken ihr Geld derzeit vor allem in passiv gemanagte und börsengehandelte Fonds (ETF), die billiger sind.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%