BNP Paribas: Höhere Kosten drücken aufs Ergebnis

BNP Paribas: Höhere Kosten drücken aufs Ergebnis

, aktualisiert 06. Februar 2018, 09:50 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Für das Schlussquartal muss die französische Großbank BNP Paribas mit einem leichten Rückgang des Nettogewinns leben. Auch die Einnahmen gingen zurück.

ParisHöhere Kosten und Rückstellungen haben das Ergebnis der französischen Großbank BNP Paribas belastet. Mit 1,43 Milliarden Euro lag der Nettogewinn im Schlussquartal leicht unter dem Vorjahreswert von 1,44 Milliarden und verfehlte die Erwartungen der Analysten. Die Einnahmen gingen um 1,2 Prozent auf 10,53 Milliarden Euro zurück, wie Frankreichs größtes Geldhaus am Dienstag mitteilte. Damit lag der Wert höher als vorhergesagt.

Angesichts der anziehenden Konjunktur in Europa zeigte sich BNP Paribas etwas optimistischer. Im Jahr 2020 streben die Franzosen nun eine Rendite von über zehn Prozent an, statt wie bisher von rund zehn Prozent.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%