Boeing plant saubere Bordtoilette: Mit UV-Licht zu mehr Sauberkeit über den Wolken

Boeing plant saubere Bordtoilette: Mit UV-Licht zu mehr Sauberkeit über den Wolken

, aktualisiert 07. März 2016, 09:42 Uhr
Bild vergrößern

Desinfektion in drei Sekunden. (Foto: Boeing)

Quelle:Handelsblatt Online

Werden ein paar Hundert Passagiere von A nach B geflogen, ist die Nutzung der Bordtoiletten nicht immer ein Vergnügen. Der US-Flugzeugbauer Boeing will Abhilfe schaffen – mit einer auf UV-Licht basierenden neuen Technik.

New YorkStinkende und eklige Flugzeugtoiletten? Der US-Flugzeugbauer Boeing verspricht eine Lösung: Der Konzern hat ein Patent für selbstreinigende Waschräume angemeldet.

In den Bordtoiletten der Zukunft sollen nach jedem Nutzer alle Oberflächen mit ultraviolettem Licht desinfiziert werden - und das innerhalb von nur drei Sekunden. Bis zur Marktreife der neuen Technik dürfte es allerdings noch etwas dauern.

Anzeige

Ein Kurzstreckenflugzeug hat normalerweise nur drei Toiletten – eine in der Ersten oder Business-Klasse und zwei weitere hinten. Daran hat sich seit Jahrzehnten nichts geändert, obwohl inzwischen weit mehr Sitzreihen und Passagiere untergebracht werden als früher. Da sich auch die Zeiten am Boden verkürzt haben, werden diese Waschräume nicht immer optimal gereinigt – und das trotz der größeren Zahl von Nutzern.

Boeing verspricht sich von seinem neuen Modell, dass in den drei Sekunden nicht nur der Toilettensitz, sondern auch das Waschbecken und die Ablageflächen gereinigt werden. Das soll passieren, bevor der nächste Nutzer kommt. Die Boeing-Ingenieure setzen dafür auf ein UV-Licht mit besonderer Wellenlänge, das für Menschen unschädlich sein soll.

Damit die Fluggäste im Waschraum möglichst wenig anfassen müssen, sollen Wasserhahn, Seifenspender, Handtrockner und Toilettenspülung berührungslos funktionieren. Auch ein entsprechender Mechanismus zur Öffnung der Tür sei in Entwicklung, erklärte der Flugzeugbauer in Chicago.

Zudem plant Boeing einen Mechanismus, der den Toilettensitz zur Reinigung öffnet und wieder schließt. Auf diese Weise sollen wirklich alle Keime in einem Reinigungszyklus erwischt werden.

Allzu bald dürfen Reisende die Neuerungen also nicht erwarten. Selbst wenn die Entwicklung abgeschlossen und zugelassen ist, dürfte es noch Jahre dauern, bis die Fluggesellschaften ihre Flotten entsprechend modernisiert haben.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%