Börse Frankfurt: 10.000-Punkte im Visier

Börse Frankfurt: 10.000-Punkte im Visier

, aktualisiert 30. März 2016, 06:52 Uhr
Bild vergrößern

Am Mittwoch dürfte es weiter bergauf gehen.

Quelle:Handelsblatt Online

Spekulationen über die weitere Zinspolitik haben den Dax am Dienstag schwanken lassen. Nun könnte der Leitindex wieder zulegen, im vorbörslichen Handel notiert das Barometer deutlich im Plus.

FrankfurtAm Dienstag war der Dax verhalten in die Woche nach der langen Osterpause gestartet. Nach anfänglichen Kursgewinnen von je rund einem Prozent dämpften Spekulationen über eine möglicherweise bald anstehende US-Zinserhöhung die Kauflaune: Der Dax notierte am Dienstagnachmittag mit 9827 Punkten 0,2 Prozent schwächer. Erst zum Handelsschluss drehte der deutsche Leitindex wieder und endete mit 9888 Punkten 0,37 Prozent im Plus.

Verantwortlich für den Kursschwung waren Aussagen des Fed-Führungsmitglieds John Williams. Überraschend jedoch ist, dass Willams überhaupt nicht Neues von sich gegeben hat. Im Redetext für eine Veranstaltung in Singapur ließ er verlauten, dass die Fed aus seiner Sicht am Kurs behutsamer Zinsanhebungen festhalten solle. Befürchtungen, eine globale Konjunkturabschwächung und Finanzmarktturbulenzen könnten die Erholung der heimischen Wirtschaft bremsen, seien übertrieben, sagte der Präsident des Fed-Bezirks von San Francisco.

Anzeige

„Meine Ansicht ist im Grundsatz, lasst uns auf Kurs bleiben.“ Er sehe nicht, dass sich eine globale Krise abzeichne. Williams geht davon aus, dass die Arbeitslosenquote in den USA bis Ende dieses Jahres auf 4,5 Prozent sinken wird.

Mit Blick auf den vorbörslichen Handel dürfte der Dax am Mittwoch seine Gewinne ausbauen. In den frühen Morgenstunden notierte der Dax deutlich im Plus, das Knacken der 10.000-Punkte-Marke scheint also möglich.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%