Börse Frankfurt: Leichte Dax-Erholung erwartet

Börse Frankfurt: Leichte Dax-Erholung erwartet

, aktualisiert 04. März 2016, 07:47 Uhr
Bild vergrößern

Wie wird der Dax die Woche beenden? Die Vorgaben aus Amerika und Asien sind freundlich.

Quelle:Handelsblatt Online

Die Vorgaben der Märkte aus Asien und Amerika sind zwar nur durchwachsen. Doch die anstehenden Veränderungen durch Auf- und Absteiger in den deutschen Indizes dürften die Anleger zum Wochenausklang auf Trab halten.

Frankfurt/DüsseldorfVor den mit Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktdaten wird der Dax Börsianern zufolge am Freitag etwas fester starten. Die Broker von IG Markets sehen den Dax zum Handelsauftakt etwa 50 Zähler über seinem gestrigen Stand bei Handelsschluss. Am Donnerstag hatte er 0,3 Prozent schwächer bei 9.751 Punkten geschlossen. Auch an der Wall Street herrschte Zurückhaltung: Die wichtigsten Indizes waren nur mit einem knappen Plus aus dem Handel gegangen.
Von den US-Beschäftigtenzahlen erhoffen sich Börsianer neue Hinweise auf den Gesundheitszustand der weltgrößten Volkswirtschaft. In den vergangenen Wochen hatten Spekulationen auf einen Rückfall der USA in die Rezession für Unruhe gesorgt. Von Reuters befragte Analysten sagen für Februar den Aufbau von 190.000 neuen Stellen voraus, nach einem Plus von 151.000 im Vormonat.

In Asien kamen die Börsen am Freitag kaum vom Fleck: Der Nikkei-Index und der Shanghai-Composite rückten jeweils um 0,3 Prozent vor. "Die Marktteilnehmer üben sich vor den letzten US-Arbeitsmarktzahlen vor der nächsten Fed-Sitzung in Zurückhaltung", sagte Andrew Meredith von Tyton Capital Advisors zum asiatischen Handel.

Anzeige

Unter den Einzelwerten dürfte zum Wochenschluss ProSiebenSat.1 im Fokus stehen. Die Deutsche Börse entschied am Donnerstagabend, dass der TV-Konzern K+S im Dax ersetzen wird. Der Düngemittelhersteller war seit 2008 im deutschen Leitindex. Der Wechsel wird zum 21. März wirksam.

Es ist die zweite Veränderung im Dax innerhalb von sechs Monaten. Im September stieg die Immobilienfirma Vonovia auf. Davor blieb der Dax drei Jahre lang unverändert. Nur Anfang der 90er Jahre bewegte sich in der ersten Börsenliga über einen noch längeren Zeitraum nichts.
Mit ProSieben und Vonovia wird der Dax bunter. Dennoch prägen weiter Industrieunternehmen den Index.

Neben BMW, Daimler und Volkswagen gehört Siemens zum Kreis derjenigen, die seit Einführung des Dax am 01. Juli 1988 ununterbrochen Bestandteil sind. Die Zusammensetzung wird regelmäßig überprüft. Kriterien sind etwa der Börsenumsatz und die Marktkapitalisierung.
Zum Absteiger K+S gesellen sich im Nebenwerteindex MDax der Möbelhändler Steinhoff - Betreiber der Poco-Märkte - und die Immobilienfirma Alstria Office. Sie verdrängen den Stahlhändler Klöckner und den Autozulieferer ElringKlinger. Steinhoff war erst im Dezember von der Börse in Johannesburg nach Frankfurt gewechselt.

Gleichzeitig fallen der Finanzdienstleister MLP, Sixt Leasing, Hornbach Baumarkt und der Verkehrstechnikanbieter Schaltbau aus dem Kleinwerteindex SDax heraus. Neueinsteiger sind der Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische, die Reederei Hapag-Lloyd und der Waschstraßenbauer Washtec.

Im TecDax tauscht die Deutsche Börse den Telekomanbieter QSC und die High-Tech-Firma LPKF Laser & Electronics gegen den 3D-Druckeranbieter SLM Solutions und den Halbleiterexperten Süss MicroTec aus.
Das SDax-Mitglied Schaeffler muss sich mit dem erhofften Aufstieg in den MDax noch gedulden. Eine Chance eröffnet sich Börsianern zufolge durch die geplante Übernahme von Wincor Nixdorf durch den US-Konkurrenten Diebold. Falle der Geldautomaten-Hersteller aus dem Index heraus, sei der Autozulieferer der heißeste Aufstiegskandidat.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%