Börse Frankfurt : Schlechte Vorgaben lassen wenig Bewegung erwarten

Börse Frankfurt : Schlechte Vorgaben lassen wenig Bewegung erwarten

, aktualisiert 12. April 2016, 07:57 Uhr
Bild vergrößern

Experten zufolge dürfte es heute eher ruhig bleiben.

Quelle:Handelsblatt Online

Was treibt der Dax? Vor Handelsstart sieht es so aus, als würde sich auf den deutschen Aktienmärkten nicht viel tun. Experten rechnen mit wenig Bewegung. Die Vorgaben aus Asien sind gut – und die aus den USA schlecht.

FrankfurtDer Dax dürfte am Dienstag nach Einschätzung von Marktteilnehmern fast unverändert in den Handel starten. Am Montag hatte der Dax mit 9682,99 Punkten um 0,6 Prozent höher geschlossen. Vorbörslich notierte der deutsche Leitindex auf der Online-Handelsplattform IG Markets minimal 0,12 Prozent im Minus. Auf die Stimmung drückt der amerikanische Aluminiumkonzern Alcoa, der vor allem wegen fallender Metallpreise und Sonderkosten für Werksschließungen einen deutlichen Gewinneinbruch erlitten hat. Alcoa hat mit der Vorlage seiner Quartalzahlen nach US-Börsenschluss die Bilanzsaison in den USA eröffnet. Zudem steht erneut die US-Geldpolitik im Rampenlicht. Eine Reihe von Fed-Notenbanker wollen sich zur Lage der Wirtschaft äußern, darunter die Präsidenten der Fed von Philadelphia und San Francisco, Patrick Harker und John Williams.

Die am Vormittag anstehenden deutschen Verbraucherpreise dürften Hinweise auf die Inflationsentwicklung in der Euro-Zone liefern und daher auf mögliche geldpolitische Argumente genau analysiert werden.

Anzeige

An der Wall Street hatten die US-Indizes am Montag nach Börsenschluss in Deutschland nachgegeben. Der Dow Jones beendete die Sitzung 0,1 Prozent und der Nasdaq 0,4 Prozent tiefer. Der S&P 500 verlor 0,3 Prozent.

In Tokio stieg der Nikkei-Index am Dienstag um 1,2 Prozent auf 15.936 Punkte. Der Shanghai Composite gab 0,6 Prozent auf 3017 Zähler nach.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%